Rente steuerfrei

Nach vielen Jahren geleisteter Arbeit freuen sich viele Menschen, endlich ihre wohl verdiente Rente zu antreten zu können.

Oftmals stellen sich viele Menschen gleichzeitig aber auch die Frage: Wie viel habe ich am Ende von meinem Geld übrig? Da auch eine solche Zahlung versteuert werden muss, besteht natürlich die Angst, dass nach Abzug der gesetzlichen Steuern, die auch hierfür entrichtet werden müssen, nicht mehr viel davon übrig bleibt.

Dieser Artikel soll einen Überblick über die gesetzlichen Versteuerungen ermöglichen und ab welchem Betrag sie steuerfrei sind.

Wie werden Rentenzahlungen besteuert? Wann sind sie steuerfrei?

Bei der Versteuerung von Rentenzahlungen ist der sogenannte Rentenfreibetrag wichtig. So nennt man den Teil der Rentenzahlungen, der nicht zu versteuern ist und somit steuerfrei bleibt. Berechnet wird er durch die Angabe des Jahres des Rentenbeginns.

Für die Berechnung wird der Jahresbruttorentensatz zugrunde gelegt in dem Jahr, in dem man die erste Rentenzahlung erhielt. Dieser bildet dann den Rentenfreibetrag, welcher die Grundlage des Freibetrages ist. Er bleibt - auch wenn die Rente einmal erhöht wird - unverändert steuerfrei.

Jemand, der 2005 oder früher in Rente gegangen ist, muss 50 % seiner Rente versteuern.

  • Ab dem Jahr 2007 ist die Steuerpflicht 54%,
  • ab dem Jahr 2010 60%,
  • ab dem Jahr 2013 66%,
  • ab dem Jahr 2014 68%,
  • ab dem Jahr 2015 70%,
  • ab dem Jahr 2016 72% und
  • ab dem Jahr 2017 74%.

Eine Vollversteuerung der Rente ist erst ab dem Jahr 2040 zu erwarten, bis dahin wird die Besteuerung schrittweise jedes Jahr um zwei Prozentpunkte angehoben.

Ein Beispiel:

Janina S. erhielt im Jahr 2004 bereits eine Rente. Sie bekam in einem Jahr eine Jahresbruttorente in Höhe von 12.000,00 €.

Hieraus ergibt sich ein Rentenfreibetrag in Höhe von 6.000,00 €. Aufgrund der Rentenanpassungen beträgt ihre Jahresbruttorente im Jahr 2011 aber nun 12.553,00 €.

Somit würde das zu versteuernde Einkommen von Janina S. von 6.000,00 € auf 6.553,00 € steigen. Aufgrund des steuerlichen Grundfreibetrages (2011: 8.004,00 €) muss sie aber trotzdem keine Steuern zahlen, weil sie bis auf ihre Rente keine weiteren Einkünfte hat, die steuerpflichtig sind.

Derzeit bleiben in Deutschland schätzungsweise 1/4 aller Haushalte steuerfrei.

Konkret gesagt: Bis zu einem Steuerfreibetrag bis zu derzeit 8.820 Euro für Alleinstehende und bei verheirateten Ehepaaren bis zu 17.640 Euro bleibt die Rente steuerfrei. Hierbei ist aber nicht nur die eigentlich gezahlte Rentenzahlung zu berücksichtigen, sondern auch alle Nebeneinkünfte.

Das könnte Sie auch interessieren