Die wichtigsten Fakten

  • Auch Azubi Gehälter spalten sich in ein Brutto und ein Netto.
  • Ein Ausbildungsverhältnis ist bezüglich der Abgaben genauso zu behandeln wie normale Arbeitsverhältnisse.
  • Der Azubi erhält einen Nettolohn - den um die Abzüge bereinigten Bruttolohn.

Grundsätzliches zum Brutto und Netto beim Azubi

Azubis zahlen wie andere Arbeitnehmer auch

auf ihr Ausbildungsgehalt. Beides wird vom Arbeitgeber einbehalten und an die entsprechenden staatlichen Träger abgeführt werden.

Kinderlose Auszubildende zahlen im Übrigen auch ab dem 23.Lebensjahr erhöhte Beiträge zur Pflegeversicherung. Gleichermaßen zahlt der Arbeitgeber seinen Anteil auf den Gesamtsozialversicherungsbeitrag.

  • Auch bei den Auszubildenden richtet sich die Berechnung der Lohnsteuer nach ihrer Steuerklasse und diese nach ihren persönlichen Verhältnissen. Mehr Infos ...

Abzüge berechnen mit dem Brutto Netto Rechner bei Auszubildenden

Der Brutto Netto Rechner ermöglicht es, kostenlos seinen Nettolohn vom Brutto berechnen.

Dabei erspart man sich die schwierige Ermittlung der Lohnsteuer.

Einfache Eingabemasken ermöglichen mit wenigen Angaben eine zuverlässige Berechnung des Nettobetrages.

Auch Arbeitgeber können mit diesem Tool berechnen, wie viel sie in einen Auszubildenden in der Gesamtkostenbetrachtung investieren werden. Sie müssen zum Bruttoentgelt noch ihren Anteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag addieren.

Das könnte Sie auch interessieren