Brutto Netto Gehalt
Gehalt mit dem Brutto Netto Rechner berechnen

Wer nach einer neuen Beschäftigung sucht und sich nach dem dort erhältlichen Einkommen erkundigt, wird immer eine Bruttosumme genannt bekommen. Denn das ist die Summe, die der Arbeitgeber ausgeben muss, um den Arbeitnehmer zu bezahlen.

Gerade junge Leute sind erstaunt, wenn sie dann die Überweisung auf dem Konto sehen. Denn überwiesen wurde ihnen nur das Nettogehalt.

Das Nettogehalt ist das, wovon der Mensch existieren muss. Vom Unterschied zwischen Bruttogehalt und Nettogehalt leben wiederum andere Menschen, ja ganze Industrien, ja, ein ganzer Staat.

Was wird vom Bruttogehalt abgezogen?

Aber der Reihe nach. Von Bruttogehalt wird zunächst die Lohnsteuer abgezogen. Dies geschieht automatisch durch den Arbeitgeber. Die Höhe der abgezogenen Lohnsteuer richtet sich nach sozialen Faktoren.

Da ist in erster Linie die Lohnsteuerklasse zu nennen. Je nach Partnerschaftsverhältnis, vorhandenen Kindern oder Einkommen des Ehepartners wird der Arbeitnehmer in Lohnsteuerklassen eingeteilt. Hinzu kommt ein Kinderfreibetrag. Weitere Freibeträge können auf der Lohnsteuerkarte auf Antrag eingetragen werden.

Alle diese Faktoren wirken auf die Höhe der Lohnsteuer ein. Die Lohnsteuer ist die wichtigste Einnahmequelle in Deutschland. Außerdem wird der Solidaritätszuschlag als Prozentsatz von der Lohnsteuer abgezogen.

Die Sozialkosten

Weiterhin werden vom Bruttolohn die Sozialkosten abgezogen. Das sind gesetzliche Pflichtversicherungen, in die jeder Arbeitnehmer von seinem Gehalt einen festgelegten Prozentsatz abgeben muss.

Die Arbeitslosenversicherung erhält ihren Teil, die Rentenversicherung, die Krankenversicherung und auch die Pflegeversicherung. Wie der Name es schon sagt, es sind alles Versicherungen.

Versicherungen, die eine ganze Versicherungsindustrie ausmachen. Sie alle leben vom Unterschied Bruttogehalt/Nettogehalt.

Die Sozialkosten machen übrigens einen großen Teil der Kosten aus, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer zahlen muss.

Denn zusätzlich zum Bruttogehalt zahlt er die Hälfte dieser Sozialkosten aus seiner Tasche für den Arbeitnehmer.

Das wiederum unterscheidet das deutsche Sozialsystem grundsätzlich von den Sozialsystemen insbesondere in den angelsächsischen Ländern.

Man denke nur an den großen Kampf von Präsident Obama um die Gesundheitsreform. Diese sollte nichts weiter bewirken, als dass jeder Amerikaner ein Recht auf eine Gesundheitsversicherung hat. Hierzulande ist das Pflicht.

Die Kinder

Wer Kinder hat, wird steuerlich begünstigt. Das funktioniert unter anderem über den Kinderfreibetrag. Wobei es entweder einen Kinderfreibetrag gibt oder das ausgezahlte Kindergeld.

Das Finanzamt prüft regelmäßig, ob der Kinderfreibetrag oder das Kindergeld für den Arbeitnehmer günstiger ist.

Das könnte Sie auch interessieren