gehalt fernmeldetechniker

Brutto Gehalt als Fernmeldehandwerker

Beruf Fernmeldehandwerker/ Fernmeldehandwerkerin
Monatliches Bruttogehalt 2.854,01 EUR
Jährliches Bruttogehalt 34.248,09 EUR

Alle Details

Verdienen Sie als Fernmeldehandwerker genug?

GEHALTSCHECK

Fernmeldehandwerker - Die wichtigsten Fakten

  • Obwohl Fernmeldehandwerker bis heute gesucht werden, gibt es diesen Ausbildungsberuf seit Jahren nicht mehr.
  • Die endgültige Einstellung des einst durch die Deutsche Bundespost geregelten Ausbildungsberufs erfolgte 1989.
  • Ursprünglich erstreckte sich die Ausbildung über drei Jahre.
  • Bevor die Ausbildung endgültig eingestellt wurde, wurde mit dem Kommunikationselektroniker ein neues Berufsbild eingeführt. Es startete bereits 1987.

Aufgaben vom Fernmeldehandwerker

Der Beruf hat eine lange Tradition. Schon 1936 wurde eine ähnliche Ausbildung in Industriebetrieben angeboten. Zu dieser Zeit war vom Fernmeldemonteur die Rede. Grundsätzlich kann er in den unterschiedlichsten Bereichen der Fernmeldetechnik Einsatz finden.

Zu den Aufgaben gehört die Verlegung sowie Verbindung verschiedener Fernmeldekabel, die in der Linientechnik eingesetzt werden. Weitere Aufgaben sind:

  • Sprechstelleinrichtung
  • Entstörungen im Feld
  • Wartung von Nebenstellenanlagen
  • Wartung von Vermittlungsstellen

Weitere Tätigkeiten des Fernmeldehandwerkers

Entsprechend dem gezahlten Gehalt übernehmen Fernmeldehandwerker im Bereich der Prüfungen zahlreiche Aufgaben. So befinden sich die Werkstoffbearbeitung, der Sprechstellenbau und die Fernsprechentstörung zu ihren Tätigkeiten.

Auch die Prüfung der Vermittlungstechnik ist Aufgabe vom Fernmeldehandwerker. Neben der Fachkunde müssen die Fachkräfte ebenso das technische Rechnen, sowie die Wirtschafts- und Berufskunde beherrschen. Weiteres Fachwissen muss in der Sozialkunde vorhanden sein.

Gehalt vom Fernmeldehandwerker

Das Gehalt vom Fernmeldehandwerker oder heutigem Kommunikationselektroniker weist im bundesweiten Vergleich erhebliche Unterschiede auf. Entscheidend sind Spezialisierungen, die Betriebe, in denen die Fachkräfte beschäftigt sind und der Beschäftigungsort.

Wichtig für das Gehalt ist ebenso die Berufserfahrung, die Einfluss auf den eigentlichen Tätigkeitsbereich nimmt. In Baden-Württemberg bewegt sich das Gehalt vom Fernmeldehandwerker beispielsweise zwischen 20.400 und 42.000 Euro pro Jahr. Dadurch ergibt sich ein durchschnittliches Gehalt von 26.300 Euro. In Sachsen-Anhalt liegt es dagegen nur bei durchschnittlich 15.600 Euro.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt

Das könnte Sie auch interessieren