Gehalt IT Consultant

Brutto Gehalt als IT-Consultant

Beruf IT Consultant
Monatliches Bruttogehalt 4.547,49 EUR
Jährliches Bruttogehalt 54.569,94 EUR

Alle Details

Verdienen Sie als IT-Consultant genug?

GEHALTSCHECK

IT-Consultant - Die wichtigsten Fakten

  • IT-Experten sind in der Wirtschaft nach wie vor begehrt. Beste Jobchancen bietet der Beruf des IT Consultant.
  • Der IT-Berater unterstützt Unternehmen mit seinem umfassenden Know-How bei der Entwicklung und Einführung neuer Softwarelösungen.
  • Neben seiner beratenden Tätigkeit trägt er auch die Verantwortung für die Planung und Sicherheit der IT-Struktur in Unternehmen.
  • Das Gehalt des IT-Consultant bewegt sich beim Berufseinstieg im oberen Drittel der IT-Branche und bietet bei Spezialisierung und Weiterbildung viel Entwicklungspotenzial.

Gehalt des IT-Consultant nach der Ausbildung

Nach dem Hochschulstudium mit Master-Abschluss winkt dem Junior-Consultant ein jährliches Brutto-Gehalt von durchschnittlich 43.000 Euro.

Am höchsten sind die Gehaltsaussichten in der Industrie, aber auch in Systemhäusern und Unternehmensberatungen. Am geringsten fällt das Einstiegsgehalt im Handel aus.

Gehaltssteigerung nach wenigen Jahren

Das Salär des IT-Consultant steigt schon mit wenigen Jahren Berufserfahrung steil an. Mit einem jährlichen Bruttogehalt von mehr als 60.000 Euro kann nach fünf Jahren im Beruf gerechnet werden. Weiter steigern lässt es sich mit konsequenter Weiterbildung.

Der Weg zum IT-Consultant

In den letzten 20 Jahren hat sich dank der rasanten Entwicklung von Computern, Internet und Medien ein neuer Job gebildet: der IT-Consultant. In erster Linie handelt es sich hier um den Beruf eines Beraters im digitalen Umfeld, welcher wichtige Kunden vor Ort betreut.

Die Anforderungen unterscheiden sich je nach Tätigkeit und Arbeitgeber und können von der regulären Ausbildung bis hin zum abgeschlossenen IT - Studium reichen.

Der IT-Consultant: Welche Ausbildung wird benötigt?

Um als IT-Berater arbeiten zu können, muss man in erster Linie technisch fit sein und sich im eigenen Fachbereich bestens auskennen. Hierfür kann schon eine Berufsausbildung im IT-Bereich ausreichen, abhängig davon, in welcher Kategorie der IT-Consultant später mal aktiv sein soll.

  • Oftmals verlangen Arbeitgeber aber ein Studium der Informatik oder Betriebswirtschaft, da blankes Fachwissen meist nicht ausreicht. Als IT-Consultant müssen Kunden beraten werden, diese sollen sich dann auch in den Händen eines Profis wissen.

Voraussetzungen, um als IT-Consultant arbeiten zu können

Natürlich benötigt man in erster Linie eine passende Ausbildung, doch am Ende kommt es auch immer auf die eigenen Kompetenzen an. Bloßes Fachwissen allein reicht nicht aus, auch die Fähigkeit dieses einem Kunden möglichst sinnbildlich zu vermitteln, ist wichtig.

Benötigte Eigenschaften als IT-Consultant:

  • Reisebereitschaft
  • Informatik - Kenntnisse
  • Wissen im Bereich Betriebswirtschaft
  • Geduld
  • Teamfähigkeit

Weiterhin muss man als IT-Consultant auch nach der Ausbildung noch kräftig arbeiten. Gerade zu Beginn einer Berufslaufbahn gibt es meistens viele Überstunden und mehr als genug Stress. Dafür gibt es später einen sehr guten Verdienst, der durchaus bei 80.000 Euro im Jahr liegen kann.

Für Menschen mit Ambitionen und Spaß im Sektor der gehobenen Informatik kann sich dieser Job durchaus lohnen. Gerade das Gehalt kann in Hinblick auf das Alter und den Ruhestand durchaus seine Vorteile zeigen. Aber auch die berufliche Freiheit und Verwirklichung sind Argument für eine Laufbahn als IT-Consultant.

Mittels Weiterbildung zum IT-Consultant

Gerade in informatisch geprägten Berufen kann es sehr schnell langweilig und auch monoton im Berufsalltag werden. In so einem Fall sehnt man sich als Informatiker nach mehr Abwechslung oder vielleicht sogar einem anderen Aufgabenfeld.

Mit einer Weiterbildung öffnet sich der Weg in den sehr spannenden und sehr gut bezahlten Berufszweig als IT-Consultant. Doch was muss man tun, um in diesem Beruf zu arbeiten und wie hoch ist das Gehalt?

Ein Kurzportrait des IT-Consultants

Bei diesem Beruf handelt es sich um eine beratende Tätigkeit, meistens direkt bei wichtigen Kunden des Arbeitgebers vor Ort. Man ist also oft und viel unterwegs und muss vor Ort individuelle Problemlösungen für einen Kunden entwickeln.

Aber nicht nur in der Praxis muss ein IT-Consultant erfahren sein, denn solch eine Lösung muss dem Kunden auch verständlich erklärt werden. Weiterhin muss ein Berater in der Lage sein, die Bedürfnisse des Kunden schnell und umfassend zu erfassen.

Dank Weiterbildung IT-Consultant werden

Sofern man schon einen IT-geprägten Beruf wie informatischer Assistent oder auch Fachinformatiker inne hat, ist der erste Schritt zum IT-Consultant  bereits getan. Nun muss man sich noch einer passenden Weiterbildung unterziehen, welche für diesen Beruf qualifiziert.

Entsprechende Weiterbildungen wären:
  • ein Studium zum Informatiker
  • ein Studium der Betriebswirtschaft
  • ein Studium der Wirtschaftsinformatik

Die Auswirkung der Weiterbildung

Als IT-Berater muss man mehr sein als ein reiner Wirtschaftler oder Programmierer; im Idealfall sogar eine Kombination aus beiden. Denn bei der Entwicklung und Umsetzung von umfangreichen Kundenlösungen im IT-Bereich wird oftmals Wissen aus beiden Sparten benötigt.

So bringt eine Lösung nichts, die zwar aus technischer Sicht funktioniert, jedoch unrealistisch ist oder an anderer logistischer Stelle schwächelt. Ein IT-Consultant muss an all diese Belange denken, darum ist ein Studium als Weiterbildung auch unumgänglich.

Weiterhin sollte man sich nicht mit einem Bachelor-Titel zufrieden geben und die Studienlaufbahn auf das Erlangen eines Abschlusses auf Master-Niveau auslegen.

Für ITler mit dem Wunsch nach Ansehen, Karriere und Geld ist dieser Beruf genau das Richtige. Jedoch sollte man auf keinen Fall den Aufwand der dafür nötigen Weiterbildung und den damit verbundenen Stress unterschätzen.

Das Gehalt in höheren Positionen

Höheres Gehalt durch Weiterbildung zum geprüften IT-Berater

Die IHK bietet seit einiger Zeit eine Weiterbildungsmöglichkeit für IT Consultants an. An deren Ende kann das Zertifikat 'Geprüfter IT-Berater' (Certified IT Business Consultant) erworben werden.

Zu empfehlen ist auch eine fortwährende Spezialisierung auf ein Fachgebiet.

Gehalt als leitender IT Consultant

Als angestellter IT-Berater in leitender Tätigkeit beläuft sich das Jahresgehalt im Durchschnitt auf rund 98.000 Euro.

Bruttogehälter IT Consultant nach Berufserfahrung (ohne Boni und Zusatzleistungen):

  • 0 - 2 Jahre: 39.000 bis 46.000 Euro
  • 3 - 5 Jahre: 46.000 bis 61.000 Euro
  • 6 - 9 Jahre: 61.000 bis 83.000 Euro
  • mehr als 10 Jahre: über 81.000 Euro

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt

Einzelnachweise

Bundesagentur für Arbeit: BERUFENET
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: BERUFE im Spiegel der Statistik
Berufsinstitut für Berufsbildung: Berufe
Berufsinstitut für Berufsbildung: Tarifliche Ausbildungsvergütungen

Das könnte Sie auch interessieren