gehalt-korrektor

Brutto Gehalt als Korrektor

Beruf Monatliches Bruttogehalt Jährliches Bruttogehalt
Korrektor/ Korrektorin 3.718,06€ 44.616,67€

Alle Details

Verdienen Sie als Korrektor genug?

GEHALTSCHECK

Korrektor - Die wichtigsten Fakten

  • Der Korrektor ist in erster Linie dafür verantwortlich, einen Text in Bezug auf die Sprache zu kontrollieren.
  • Texte werden hinsichtlich der Rechtschreibung und Grammatik kontrolliert und korrigiert. Auch die Stilistik muss beachtet werden.
  • Der Korrektor kontrolliert zudem die Verwendung von Überschriften, eine korrekte Zitiertechnik, das Anlegen von Tabellen und Grafiken sowie von Bild- und Quellennachweisen. Inhaltlich wird nicht kontrolliert.

Keine geregelte Ausbildung zum Korrektor

Es gibt keinen geregelten Ausbildungsgang, weshalb man viele Quereinsteiger vorfindet. Viele haben jedoch ein geisteswissenschaftliches Studium abgeschlossen.

Um erste Erfahrungen zu sammeln, kann man in einem Korrektorat arbeiten. Meist arbeitet man freiberuflich.

Gehalt als Korrektor

Ein pauschales Gehalt eines Korrektor lässt sich schwer festlegen. Für das Korrekturlesen fällt ein Honorar an. Dieses beinhaltet alle Kosten, die während des Auftrags entstanden sind. Auch Reisekosten zum jeweiligen Kunden zählen beispielsweise dazu.

Ebenfalls die Zeiten, in denen der Korrektor Angebote verfasst oder Kundenakquise betreibt, muss abgedeckt werden. Da diese Arbeiten jedoch keinem Kunden in Rechnung gestellt werden können, werden sie auf alle Kunden über das Korrektor Honorar verteilt.

Man kann von 32 Euro pro Stunde als Honorar ausgehen. Der Preis hängt jedoch auch vom jeweiligen Aufwand des Auftrages ab. Vor allem Fachtexte mit Fremdwörtern sind schwieriger zu korrigieren und werden deshalb preislich höher angesetzt.

Korrektor hat verschiedene Tätigkeitsmöglichkeiten

Als Korrektor kann man angestellt, zum Beispiel bei einem Verlag, oder freiberuflich tätig sein. Wird eine Umsatzsteuer abgeführt, muss sie auch noch auf das Honorar aufgerechnet werden. Es ist zudem möglich, ein pauschales Honorar zu vereinbaren oder eines, das nach Stunden und Seitenanzahl berechnet wird.

Als Korrektor bei einem Verlag kann man im Vergleich zur freiberuflichen Tätigkeit mit einem geregelten Gehalt rechnen. Als Einstiegsgehalt kann man 1800 bis 2500 Euro erzielen. Spitzenverdiener können ein Gehalt von 4000 Euro haben.

Spezialisierungsmöglichkeiten als Korrektor

Als Korrektor oder Lektor kann man sich auch spezialisieren. Es besteht die Möglichkeit des Wissenschaftslektorats. Hier konzentriert man sich auf wissenschaftliche Veröffentlichungen, die zum Beispiel in Form von Fachliteratur oder von Studenten oder Dozenten sein können.

Auch besteht die Möglichkeit als Werbelektor tätig zu sein. Hier sind PR- und Werbeagenturen, Grafikagenturen sowie Unternehmen und Privatpersonen Auftraggeber.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt

Das könnte Sie auch interessieren