Kindergeld online

Auf das Kindergeld möchten vermutlich die meisten Familien nicht verzichten. Viele können es auch gar nicht. Es ist schließlich eine ordentliche Summe an Geldern, die hierbei von der Familienkasse ab dem Geburtsmonat des Kindes bis mindestens zu seinem  18.Geburtstag monatlich ausgezahlt wird.

Doch auch wenn der Anspruch des Kindes für seine Erziehungsberechtigten bereits ab dem Tag der Geburt automatisch eintritt, so wird damit nicht gleich automatisch auch das Kindergeld überwiesen. Das geschieht nämlich nur auf Antrag. Wie sich die Eltern das möglichst einfach gestalten können, zum Beispiel im Rahmen einer Online Beantragung, wird hier nun nachfolgend aufgezeigt.

Kann man das Kindergeld online beantragen?

Je nach Kommune und dem technischen Entwicklungsstand können die Möglichkeiten variieren, was bereits alles online erledigt werden kann.

Meist bieten sich eine, manchmal bereits zwei Lösungen an:

  • Antrag auf Kindergeld online vorbereiten, ausdrucken und bei der Familienkasse abgeben
  • Antrag auf Kindergeld vollumfänglich online im System stellen (neuer Personalausweis meist erforderlich)

Was eigentlich flächendeckend funktioniert, ist die heimische Vorbereitung. Das bedeutet, die Eltern können sich online auf der Seite der Familienkasse bzw. der Agentur für Arbeit das entsprechende Formular für das Kindergeld downloaden und ausdrucken.

Den Antrag auf Kindergeld von Zuhause aus vorbereiten

Oftmals können die erforderlichen Eintragungen bereits direkt am heimischen PC erfolgen, so dass der Ausdruck, so wie er ist, nur noch unterschrieben werden muss.

Anderenfalls druckt man es aus und trägt die abgefragten Dinge per Hand ein. Dann müssen die Eltern den Antrag nur noch bei ihrer zuständigen Familienkasse abgeben oder bequem auf dem Postweg verschicken.

Die fortschrittlichere Variante, die einige Kommunen bereits anbieten, ist, dass der Antrag auf die Leistungen komplett online im System erfolgen kann.

Hierfür muss man sich ebenfalls online registrieren und kann dann alles komplett am PC erledigen.

Ein Besuch bei der Familienkasse oder ein postalischer Versand entfallen. Hierzu ist es allerdings zumeist nötig, dass der Antragsteller bereits über einen neuen Personalausweis verfügt. Letztlich kommt es aber auf die individuellen Vorgaben der einzelnen Kommunen an.

Das könnte Sie auch interessieren