Ehegattensplitting Formular

Das Ehegattensplitting, das trotz des etwas irreführenden Namens inzwischen auch von eingetragenen Lebenspartnerschaften genutzt werden darf, bedeutet in aller Regel einen deutlichen Steuervorteil.

Doch wie erhält man den fraglichen Steuertarif? Und was ist dabei zu beachten?

Welches Formular gilt für das Ehegattensplitting?

Man spricht von dem Splitting-Verfahren auch als dem Prozess der gemeinsamen Veranlagung.

Im Normalfall ist hierfür kein gesondertes Formular auszufüllen, da Paare meist automatisch zur gemeinsamen Veranlagung für die Einkommensteuer herangezogen werden.

Bedauerlicherweise ist dies aber nicht immer der Fall. Wer absolut sichergehen möchte, braucht deshalb den Steuererklärung. Hier kann durch ein Kreuz die Veranlagungsart gewählt werden.

Alternativ zum Formular kann man der Steuererklärung auch einfach eine entsprechende Erklärung beilegen, dass man das Ehegattensplitting wünscht.

Diese darf weitgehend formlos sein. Allerdings sollte man den Hinweis einbauen, dass man die Voraussetzungen nach § 32a Absatz 5 EStG erfüllt.

Wann bringt das Ehegattensplitting einen steuerlichen Vorteil?

Wann sollte man zum Formular oder zur formlosen Erklärung greifen, um das Splitting zu beantragen?

Tatsächlich ist es eigentlich immer ratsam, wenn man nicht aus persönlichen Gründen eine Einzelveranlagung (eine getrennte Veranlagung ist nicht mehr möglich) wünscht.

Steuerlich besonders vorteilhaft wird das Splitting, wenn die Steuerklassen drei und fünf gewählt werden.

Beträgt das zu versteuernde Einkommen insgesamt mehr als 36.000 Euro, so erhöht sich das Netto-Einkommen für die Person in der Klasse 3 um rund zehn Prozent.

Wann muss man heiraten, um vom Ehegattensplitting zu profitieren?

Der Hochzeitstermin spielt für das Ehegattensplitting überhaupt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass im Jahr der Veranlagung geheiratet wurde.

Selbst, wenn die Eheschließung am 30. Dezember erfolgte, darf man das Splitting für das ganze Jahr in Anspruch nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren