Die Steuerklassen für Selbstständige und Angestellte

Steuerklassen selbständig und angestelltSteuerklassen für gleichzeitig Selbstständige und Angestellte stellen sich so dar, dass der Arbeitnehmer, der in einem festen Arbeitsverhältnis steht, der Pflicht unterliegt, eine Lohnsteuerklasse wählen zu müssen.

Ein selbstständiger Unternehmer hingegen unterliegt generell der Einkommensteuerpflicht und hat nicht die Wahl zwischen verschiedenen Steuerklassen.

Wie erfolgt die Besteuerung eines Selbstständigen?

Hier werden die Einkünfte des gesamten Jahres berechnet, eventuell getätigte Investitionen werden berücksichtigt. Nach der Summe seiner Einkünfte wird das Finanzamt die Höhe der Steuer berechnen und festsetzen.

Welche Möglichkeiten hat ein Arbeitnehmer?

Dieser hat im Prinzip die Wahl zwischen sechs verschiedenen Steuerklassen. Nun kommt es im Weiteren darauf an, wie sich seine eigene persönliche Situation darstellt.

Ist er ledig, dann steht ihm nur die Lohnsteuerklasse 1 zur Verfügung, ist er verheiratet, dann kann er wählen zwischen der Kombination der Steuerklassen 3 und 5 oder 4 und 4.

Das wiederum hängt von der Höhe der Einkünfte ab, die jeder Partner erzielt. Als weitere Möglichkeit kommt die Wahl der Steuerklasse 4/4 mit Faktor in Betracht.

Die Wahl der Steuerklassen für selbstständige und angestellte Ehepartner

Da der selbstständige Ehepartner grundsätzlich der Einkommensteuerpflicht unterliegt, ist es möglicherweise für den im Angestelltenverhältnis tätigen Partner günstiger, die Steuerklasse3  zu wählen.

In dieser Steuerklasse ist die Besteuerung durch recht hohe Freibeträge am günstigsten und das wirkt sich dann positiv auf das gesamte Haushaltseinkommen aus.

JobbörseFinden Sie interessante Jobs in Ihrer Nähe.

Steuerklassen für Selbstständige und Angestellte – viel diskutiert

Das Thema Steuerklassen für Selbstständige und Angestellte wird immer wieder viel diskutiert.

Letztendlich ist es für das Einkommen eines gemeinsamen Haushaltes von entscheidender Bedeutung, wenn ein selbstständiger und ein angestellter Partner zusammen leben, welche Steuerklasse der angestellt tätige Ehegatte wählt.

Auf jeden Fall wirkt sich die richtige Wahl zunächst auf die Höhe der monatlich zur Verfügung stehenden Nettoeinkünfte aus.

Wie hoch dann die Gesamtbesteuerung am Jahresende aussieht, das hängt auch von der Höhe der Einkünfte des Selbstständigen ab. Natürlich spielen dabei auch wieder  die vorgenommenen Investitionen eine große Rolle.

Die Wahl der Steuerklasse bei einer Selbstständigkeit im Nebenerwerb

Wenn jemand, der im Angestelltenverhältnis steht, zusätzlich eine selbstständige Nebentätigkeit ausüben möchte, dann hat das keinen Einfluss auf die Wahl seiner Steuerklasse im Hauptberuf.

Mit der zusätzlichen Selbstständigkeit unterliegt er bezüglich der hieraus erzielten Einkünfte ohnehin der Einkommensteuerpflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Steuerklassen > Lohnsteuerklassen > Die Steuerklassen für Selbstständige und Angestellte
Steuern RatgeberLohnsteuerklassen Ratgeber