Die wichtigsten Fakten

  • Auch bei Studenten entscheidet der Familienstand über die Steuerklasse.
  • Der Studentenstatus selbst hat darauf keinen Einfluss.
  • Die meisten Studenten sind in Steuerklasse 1.

steuerklasse-student

Welche Steuerklasse als Student?

LebenssituationSteuerklasse
Ledig & kinderlos bzw. ledig & Kind, aber kein SorgerechtSteuerklasse 1
VerheiratetSteuerklasse 3 und 5 oder Steuerklasse 4
AlleinerziehendSteuerklasse 2
Zwei oder mehr NebenjobsSteuerklasse 6

Familienstand entscheidet über Steuerklasse für Studenten

Steuerfreibetrag Rechner

Studenten, die einen Nebenjob mit einem Verdienst über 450 Euro aufnehmen, werden steuerlich genau so gestellt wie Personen, die den entsprechenden Job im Haupterwerb ausüben:

  • Steuerklasse 1

Für Studenten, die eigene Kinder haben und für diese Kindergeld beziehen, lohnt sich:

 

  • Der steuerliche Grundfreibetrag beträgt auch für Studenten 8.820 Euro im Jahr 2017. Das heißt, dass Einnahmen erst dann versteuert werden, wenn sie diese Grenze überschreiten. Für einen Minijob müssen Studenten beispielsweise keine Steuern zahlen.
Lebenssituation als PaarSteuerklasse
Der Student verdient weniger als der andere Ehepartner.Steuerklasse 3 und 5
Beide Ehepartner studieren und verdienen etwa gleich viel.Steuerklasse 4
Eingetragene LebenspartnerschaftenSteuerklasse 1 oder Steuerklassenkombination 3/5

Wer als Student die Ehe oder eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft eingeht, wird ebenfalls genauso gestellt wie jede andere Person, die sich in einer ähnlichen persönlichen Situation befindet.

Ist einer der beiden Ehepartner bereits voll berufstätig und jobbt der Student nur nebenbei, lohnt sich die Steuerklasse 3 in Kombination mit Steuerklasse 5. Der besser verdienende Ehepartner wird der Steuerklasse 3 und der Student der Steuerklasse 5 zugeordnet.

Sind beide Ehepartner Studenten und verdienen etwa gleich viel, eignet sich Steuerklasse 4.

Für eingetragene Lebenspartnerschaften stellt sich die Situation etwas anders dar. Oftmals bekommen sie die Steuerklasse 1. Immer häufiger wird es ihnen jedoch gestattet, bei Bedarf auch die Steuerklassenkombination 3 und 5 zu wählen. Genauso wie bei Ehepaaren wäre diese Steuerklasse für Studenten vor allem bei unterschiedlich hohen Verdiensten sinnvoll.

Oft kommt es vor, dass Studenten mehrere Nebenjobs ausüben, die häufig auch zeitlich begrenzt sind. Hierfür gibt es einige Besonderheiten.

Werden mehrere Arbeitnehmertätigkeiten parallel ausgeübt, gilt für diese

  • die Steuerklasse 6.

Selbst dann, wenn es sich um einen 450 Euro Job handelt, müssten für diesen zusätzlichen Job ab dem ersten Euro Bruttoverdienst Steuern gezahlt werden.

Nimmt der Student eine neue Tätigkeit auf, muss die Steuerklasse nicht in jedem Falle neu festgelegt werden.

Steuerklasse eines Studenten

Einzelnachweise


  1. Bundesministerium für Finanzen: Merkblatt zur Steuerklassenwahl
  2. Bundeszentralamt für Steuern: Merkblatt Kindergeld
  3. Bundesfinanzministerium: Steuerliche Entlastungen für Arbeitnehmer, Familien und Alleinerziehende 
  4. Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend: Freibeträge für Kinder
  5. Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend: Alleinerziehend: Steuerliche Berücksichtigung des Entlastungsbetrags

Das könnte Sie auch interessieren