Steuererklärung Belege

Es ist eine Frage, die sich jedes Jahr wieder stellt: Welche Belege müssen der Steuererklärung beigelegt werden?

Denn es sind in der Regel gerade diese Nachweise, die darüber entscheiden, ob man eine Rückzahlung erhält oder nicht.

Man kann sich eine einfache Faustformel merken, um keine wichtigen Nachweise zu vergessen, wenn man die Einkommensteuererklärung anfertigt.

Welche Belege gehören in die Steuererklärung?

Die Nachweise, die der Einkommensteuererklärung beizugeben sind, lassen sich nach drei Bereichen unterscheiden, die man sich einfach merken muss, um alle wichtigen Bescheinigungen im Kopf zu behalten:

  • Nachweise für erhaltene Leistungen
  • Nachweise für geleistete Zahlungen
  • Beweise für außergewöhnliche Belastungen

Der letzte Punkt spricht dabei für sich selbst. Es sind alle Nachweise für die geleisteten Aufwendungen beizulegen, die man in der Einkommensteuererklärung unter der Überschrift außergewöhnliche Belastungen absetzen möchte.

Welche Belege sind für erhaltene Leistungen beizulegen?

Unter diese Kategorie fallen:

  • Lohnersatzleistungen wie z.B. Arbeitslosengeld, Elterngeld, Kurzarbeitergeld
  • Nachweis für eine Behinderung (Behindertenausweis)
  • Beweis für die Unterhaltsbedürftigkeit

Die Lohnersatzleistungen sind in der Anlage N der Steuererklärung zu vermerken. Ausgaben, die aus einer Behinderung resultieren, gehören in Zeile 61 der Seite 3 des Mantelbogens. Kosten für den Unterhalt werden in der Anlage Unterhalt vermerkt.

Welche Belege sind für geleistete Zahlungen beizugeben?

Unter diese Kategorie fallen:

  • Steuerbescheinigungen wie z.B. über Kapitalertragsteuer o. Zinsabschläge, die es bei Aktienfonds gab
  • Spendenbescheinigung als Quittung
  • Zuwendungsbescheinigungen als Quittung
  • Bescheinigungen für geleistete Altersvorsorgebeiträge

Kapitaleinkünfte werden in der Anlage KAP vermerkt. Die Nachweise über gezahlte Steuern schicken die Banken von alleine zu. Spenden und Zuwendungen werden ab Zeile 49 auf der Seite 2 des Mantelbogens vermerkt. Die geleisteten Beiträge für die Altersvorsorge sind in die Anlage AV einzutragen.

Das könnte Sie auch interessieren