Die Formulare für die Steuererklärung

Steuererklärung mit ErläuterungenWenn der 31. Mai näher rückt, bricht in vielen deutschen Haushalten große Hektik aus.

Die Steuererklärung muss gemacht und rechtzeitig abgegeben werden.

Dies ist häufig ein regelrechter Papierkrieg, denn allein für 2012 gibt es insgesamt 24 unterschiedliche Formulare, die für Erklärung ausgefüllt werden müssten. Es gilt, erst einmal die richtigen Formulare zu finden.

Zu berücksichtigen ist zudem, ob zusätzlich noch ein Antrag geschrieben werden muss, wenn ein Ehepaar beispielsweise die Steuerklasse wechseln möchte.

Wo kann man die Formulare für die Steuererklärung finden?

Wer nicht weiß, wo seine Formulare für die Steuererklärung sind, der kann beim Finanzamt neue finden. Möchte man einen Antrag stellen, gibt es auch hierfür die passenden Vordrucke. Wer nicht den Weg zum Finanzamt auf sich nehmen möchte, kann die entsprechenden Papiere auf der Homepage des Bundesfinanzministeriums ausdrucken.

Die ersten vier Formulare: Der Mantelbogen – FormularID: 034037_12

Die ersten vier Formularseiten bestehen aus dem sogenannten Mantelbogen. Dieser ist das Herzstück der Steuererklärung und muss von jedem Erklärungspflichtigen ausgefüllt und eingereicht werden.

Grundsätzlich geht auf dem Mantelbogen um die Personalien, die Lebenssituation, die Art der Einkünfte, mögliche Abzüge sowie die finale Unterschrift, die für die gesamte Steuererklärung (also alle Formulare) gültig ist und den Wahrheitsgehalt der gemachten Angaben bestätigt. Die vier Seiten des Mantelbogens sind daran zu erkennen, dass es eine durchgehende Zeilennummerierung gibt.

Möchte man einen Antrag zusätzlich zur Steuererklärung stellen, sollte man ihn direkt an die Formulare vom Mantelbogen hängen. Der Mantelbogen ist zugleich so etwas wie ein Wegweiser durch die Steuererklärung. Er zeigt dem Finanzamt an, welche Anhänge er mit den Detailinformationen hinter dem Mantelbogen finden können muss.

Zwei Formulare: Vereinfachte Steuererklärung für Arbeitnehmer – FormularID: 034040_12

Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, eine vereinfachte Steuererklärung zu stellen, die nur zwei Formulare zählt. Allerdings ist diese mit gewissen Einschränkungen verbunden.

So können nur gewisse Punkte (wie z.B. Vorsorgungsaufwendungen) abgesetzt werden. Der Arbeitnehmer darf zudem keine Nebeneinkünfte haben.

Einkommensteuererklärung für beschränkt steuerpflichtige Personen – FormularID: 034039_12

Auch beschränkt steuerpflichtige Personen dürfen eine verkürzte Einkommensteuererklärung abgeben. Wer von einer unbeschränkten in eine beschränkte Steuerpflicht wechselt, muss hierfür allerdings einen entsprechenden Antrag beim Finanzamt einreichen. Entsprechende Formulare sind bei diesem zu finden.

Beschränkt steuerpflichtig ist man immer dann, wenn in Deutschland weder einen Wohnsitz hat, noch sich wenigstens 183 Tage im Jahr im Land aufhält, aber doch inländische Einkünfte erzielt. Einkünfte, die im Ausland erzielt worden sind, müssen von beschränkt steuerpflichtigen Personen nicht in Deutschland versteuert werden.

Die wichtigsten Anhänge

Insgesamt gibt es 20 Anhänge zur Steuererklärung, die als Formulare aufzufüllen sind, sollte die genaue Bezeichnung des Anhangs auf den Steuerpflichtigen zutreffen. Dabei kann man zwischen wichtigen bzw. häufigen sowie unwichtigen bzw. nicht so häufigen Anhängen bzw. Formulare unterscheiden.

AnhangOffizielle BezeichnungID der FormulareErläuterung
AUSAnlage für ausländische Einkünfte034010_12Auflistung der ausländischen Einkünfte sowie der zugehörigen Einkunftsarten
AVAltersvorsorgebeiträge als Sonderausgaben034011_12Abzugsfähige Sonderausgaben durch die Altersvorsorge wie z.B. Riester.
FWFörderung von Wohneigentum034022_12Ausgaben, die aufgrund der Gesetzgebung über die Förderung von Wohneigentum abzugsfähig sind. Maßgeblich ist §10 EStG.
GEinkünfte aus Gewerbebetrieben034094_12Sollten beide Ehegatten Einkünfte aus Gewerbetrieben haben, so ist die Anlage G doppelt abzugeben.
KAPEinkünfte aus Kapitalvermögen034024_12Der Anlage sind entsprechende Bescheinigungen über das Kapitalvermögen beizugeben, welche die Echtheit der gemachten Angaben beweisen.
KINDAusgaben für die Betreuung von Kindern034025_12Für jedes Kind muss jeweils eine eigene Anlage KIND beim Finanzamt mit der Steuererklärung eingereicht werden.
LEinkünfte aus Land- und Forstwirtschaft034026_12Übersteigt der Gewinn 17.500 Euro und wurde vom Betrieb keine Bilanz erstellt, ist zusätzlich die Anlage EÜR Teil der Formulare.
NEinkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit034027_12Bei einem Ehepaar hat jeder Ehegatte mit Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit eine eigene Anlage N einzureichen.
RRenten und sonstige Leistungen034028_12Anzugeben sind alle Renten sowie Leistungen aus Altersvorsorgeverträgen. Erhalten beide Ehegatten derartige Leistungen, so ist die Anlage R zweimal Teil der abzugebenden Formulare.
SEinkünfte aus selbstständiger Arbeit034095_12Jeder Ehegratte mit Einkünften aus selbstständiger Arbeit hat eine eigene Anlage S einzureichen.

Die sonstigen Anhänge

AnlageOffizielle BezeichnungID der FormulareErläuterung
N-AUSEinkünfte aus nichtselbständiger Arbeit aus dem Ausland034099_12Für jeden Staat ist eine gesonderte Anlage N-AUS einzureichen.
SOSonstige Einkünfte034029_12Wiederkehrende Bezüge, Unterhaltsleistungen, Werbungskosten und weitere Leistungen sind hier zu vermerken.
U – JahreszahlUnterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauerhaf getrennt lebenden Ehegatten034047_10Ebenfalls passend zum Antrag auf Lohnsteuerermäßigung sowie zum Antrag auf Einkommensteuer-Vorauszahlung
UNTERHALTUnterhaltszahlungen an bedürftige Personen034031_12Für jeden unterstützten Haushalt muss eine eigene Anlage UNTERHALT abgegeben werden.
VEinkünfte aus Vermietung und Verpachtung034032_12Auch passend zur Feststellungserklärung sowie zur Körperschaftssteuererklärung.
VORSORGEAUFWANDAngaben zu Vorsorgeaufwendungen034098_12Beiträge zu den Sozialversicherungen werden hier vermerkt.
WEINBAUAngaben über den Weinbau für nicht buchführende Betriebe034033_12Angaben zur Produktionskapazität sind auf dieser Anlage zu leisten.
N-GREGrenzgänger034049_12Zu vermerken sind ausländische Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit
34aBegünstigung des nicht entnommenen Gewinns034096_12Zu vermerken ist der Begünstigungsbetrag, seine Quellen sowie Angaben zu einer etwaigen Nachversteuerung.
ZINSSCHRANKEBetriebsausgabenabzug für Zinsaufwendungen034097_12Anzugeben sind die Zinsvortäge zum Schluss des letzten Wirtschaftsjahres, die Zinsaufwendungen des laufenden Wirtschaftsjahres (abzugsfähig) sowie der Zinsvortrag zum Schluss des derzeitigen Wirtschaftsjahres, der nicht abzugsfähig ist.

.

Steuerklassen > Steuererklärung > Ratgeber > Die Formulare für die Steuererklärung