Steuererklärung vermögenswirksame Leistungen

Bei vielen Arbeitnehmern ist die Anlage VL stets Teil der Steuererklärung, obwohl sie diese gar nicht selbst ausfüllen müssen.

Es handelt sich um ein Bescheinigungsformular für vermögenswirksame Leistungen. Aber was hat es damit genau auf sich?

Hier bekommen Sie hilfreiche Tipps in Bezug auf vermögenswirksame Leistungen und erfahren, wie diese in der Steuererklärung vermerkt werden. Zudem erhalten Sie Informationen zur Anlage VL und zur Arbeitnehmer-Sparzulage.

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Bei derartigen Leistungen handelt es sich um Geldleistungen, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer anlegt. Der Beschäftigte hat dabei das Recht, die genau Anlageform auszusuchen. Bedingung ist, dass die Leistungen § 2 Absatz 1 Fünftes Vermögensbildungsgesetz genügen.

Dies gilt für:

  • Das Beteiligungssparen
  • Das Bausparen

Was ist die Arbeitnehmer-Sparzulage?

Die Leistungen werden vom Staat zusätzlich über die Arbeitnehmer-Sparzulage gefördert. Beim Beteiligungssparen beträgt diese 20 Prozent, maximal jedoch 80 Euro für Ledige bzw. 160 Euro für Verheiratete. Beim Bausparen liegt die Sparzulage bei neun Prozent, jedoch maximal bei 43 Euro für Ledige bzw. 86 Euro für Verheiratete.

  • Vermögenswirksame Leistungen werden über die Steuererklärung nur dann vom Staat mit der Arbeitnehmer-Sparzulage gefördert, wenn bestimmte Höchstbeträge beim zu versteuernden Einkommen nicht überschritten werden.

Dies sind 20.000 Euro für Ledige bzw. 40.000 Euro für Verheiratete beim Beteiligungssparen sowie 17.900 Euro für Ledige bzw. 35.800 Euro für Verheiratete.

Die Anlage VL für vermögenswirksame Leistungen richtig ausfüllen

Da es sich bei der Anlage VL um ein Bescheinigungsformular handelt, wird diese nicht vom Steuerpflichtigen selbst ausgefüllt.

Den entsprechenden Vordruck muss man an das Finanzinstitut weiterreichen, bei welchem die Gelder angelegt sind. Dieses füllt die Anlage aus. Diese wird dann mit der Einkommensteuererklärung eingereicht.

Wichtig: Die Anlage VL ist zugleich das Antragsformular für die Arbeitnehmer-Sparzulage. Fehlt sie, erhält man die entsprechende staatliche Förderung nicht. Künftig wird sich dieses Problem allerdings vermutlich von selbst lösen, denn die Anlage VL soll elektronisch übermittelt werden können. Diese Aufgabe dürfte dann dem jeweiligen Finanzinstitut zufallen.

Das könnte Sie auch interessieren