Lohn steuerfrei

Wo immer ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer vergütet, hält der Staat die Hand auf. Glaubt man zumindest.

Tatsächlich ist das aber nicht so. Denn es gibt durchaus Bestandteile von einem Lohn, die man auch als Normalbürger steuerfrei empfangen kann.

Und die Optionen, seinen Lohn - oder eine ähnliche Vergütung - steuerfrei zu empfangen, sind gar nicht so wenige, wie man vielleicht gemeinhin glauben mag.

Viele Gelegenheiten für steuerfreie Zuwendungen für Arbeitnehmer

Sicher, alle normalen Leistungen, die ein Arbeitgeber einem seiner Angestellten oder Arbeiter leistet, müssen versteuert werden.

Doch die Riege der Möglichkeiten, wie auch steuerfrei Zuwendungen an all jene gehen können, welche Leistungen für einen Arbeitgeber erbringen, ist doch länger als man zunächst annehmen würde.

Liste der steuerfreien Zuwendungen

Unter die Zuwendungen, die man zusätzlich zum normalen Lohn bekommen kann, fallen nicht allein die folgenden Dinge, aber diese sind am verbreitetsten:

  • Lohnzuschläge, bei denen unerheblich ist, ob sie tariflich oder gesetzlich sind, zum Beispiel bei Nachtarbeit, Sonntagsarbeit, bei Feiertagsarbeit oder in besonderer Höhe an Weihnachten sowie dem 1.Mai
  • Fahrtkosten für Dienstreisen
  • Verpflegungskosten bei Dienstreisen
  • Schlechtwettergeld bzw. Kurzarbeitergeld
  • Übernachtungskosten während der Arbeitszeit
  • Zuschüsse (hier ist insbesondere das Mutterschaftsgeld zu nennen)

Doch derartige Zuwendungen sind nicht die einzigen. Es existieren noch viele weitere Formen von Lohn, die dem Arbeitgeber steuerfrei vom Gesetzgeber ermöglicht werden.

Solche Zuwendungen sind zwar nicht zwangsläufig expliziter Bestandteil des Lohns, doch erhöhen sie nicht nur das Einkommen, sondern gleichzeitig auch das Wohlbefinden und die Möglichkeiten zur Lebensgestaltung des Arbeitnehmers enorm.

Weitere existierende Formen, den Lohn real zu erhöhen

Dazu zählen u. a. die folgenden Formen der zusätzlichen Entlohnung:

  • Warengutscheine und Sachbezüge
  • Zuschüsse zu Kinderbetreuungskosten
  • Berufskleidung (nicht bei allen Berufen)
  • Aufmerksamkeiten (bis zur Höhe von 60 Euro, z. B. zum Geburtstag oder zu Jubiläen)
  • Umzugskosten
  • Fort- und Weiterbildung
  • Belegschafts- oder Personalrabatte
  • Betriebliche Gesundheitsförderung

Dazu kommen viele weitere Regelungen für Einzelfälle im Betriebsleben. Feiern zur Begrüßung oder Verabschiedung unterliegen weiteren Sonderregelungen, die für den Arbeitnehmer vorteilhaft ausgelegt werden können.

  • Auch eine Beteiligung an den normalen Fahrtkosten zur Arbeit ist in einem bestimmten Rahmen steuerfrei möglich. Das kann insofern den real erhaltenen Lohn weiter erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren