Der Heimarbeiterzuschlag soll Kosten, die im Zusammenhang mit der Arbeit im Home Office entstehen, zum Teil entlasten. Mehraufwendungen, die in der Heimarbeit entstehen, können zum Beispiel Heizungs- und Stromkosten sein. Der Arbeitgeber darf pauschale Zuschläge von bis zu 10 % des Grundlohns dazusteuern. Nur dann wird der Zuschlag nicht versteuert.

Trick, der 20-300 Euro pro Monat bringen kann:

zum 20. mehr Netto-Tipp →

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.