Die Riesterrente ist eine private Altersvorsorge, die vom Staat gefördert wird. Für Angestellte und Beamte ist es möglich, einen entsprechenden Vertrag bei einer Versicherung oder Bank abzuschließen.

Von der Rente profitieren vor allem Alleinstehende, Paare und besonders Familien, die Kinder haben, da pro Kind ein bestimmter Betrag an Zulage gezahlt wird.


Für welches Alter gilt die Riester Kinderzulage?

Kinderzulage Riester

Die Zulage gilt für jedes Kind, das Kindergeld erhält oder einen Anspruch darauf hat. Das Höchstalter liegt etwa bei 25 Jahren. In den meisten Fällen ist es die Mutter, welche die Zulage gutgeschrieben bekommt. Sofern die beiden Elternteile einen entsprechenden Antrag stellen, kann auch der Vater die Zulage auf sein Konto erhalten.

Wie hoch ist die Kinderzulage der Riester Rente?

Die Beträge für Kinder richten sich nach dem Geburtsjahr des Kindes. Seit dem Jahr 2008 ist der Betrag für Kinder gestiegen.

Zulage bei Kindern, die vor 2008 geboren wurdenFür Kinder, die vor 2008 das Licht der Welt erblickten, erhalten die Eltern jährlich 185 Euro Zulagen.
Die erhöhten Zulagen ab Januar 2008Der Bundesrat hob die Kinderzulage ab Anfang 2008 auf 300 Euro an.

Lässt sich die Kinderzulage der Riester Rente steuerlich absetzen?

Es ist möglich, den Betrag in der Steuererklärung in der Anlage AV anzugeben.

  • Bei getrennten Eltern gilt die Regelung, dass der Elternteil, der das Kindergeld bekommt, auch die staatlichen Zulagen erhält.

Wann erhalten Eltern die volle Kinderzulage der Riester Rente?

Das Prinzip für die Kinderzulage ist identisch mit dem der Grundzulage, das bedeutet, dass die Eltern den vollen Mindestbeitrag zahlen müssen, um die maximalen Zulagen für Kinder zu erhalten. Dieser Betrag beträgt vier Prozent des Vorjahreseinkommens. Je weniger Geld eingezahlt wird, umso kürzer fallen am Ende die Zulagen aus.

Welche Besonderheiten gelten für die Riester Kinderzulage?

  1. Der Förderungsanspruch entfällt in manchen Fällen, sobald sich das (volljährige) Kind in einer Ausbildung befindet.
  2. Ebenso haben Wehrdienstleistende keinen Anspruch mehr auf das Geld.
  3. Ein getrennter Zuschuss, der beiden Eltern gleichermaßen zusteht, wird dann gewährt, wenn beide Eltern getrennt leben und jeweils ein Kind bei beiden Eltern wohnt.

Wie wird die Riester Kinderzulage beantragt?

Um die Zulage zu erhalten, ist es notwendig, einen entsprechenden Antrag auszufüllen.

  • Der Antrag trägt den Namen „Antrag auf Altersvorsorgezulage“ und hat drei Seiten.
  • Um die Kinderzulage zu erhalten, füllen die Eltern weitere Formularseiten vom Ergänzungsbogen für die Kinderzulage aus.
  • Ratgeber und Musterformulare im Internet helfen dabei, die Schriftstücke korrekt auszufüllen.
  • Alternativ ist die Zentrale Zulagenstelle für Altersvorsorgevermögen für die Formulare und alle Anliegen rund um die Riesterrente zuständig.


Quellen

Bortenlänger,Christine/ Bortenlänger,Horst Peter Wickel: Finanzielle Vorsorge für Dummies. »
Unterlindner, Günther/Thomas Dommermuth,Frank: Wohn-Riester. »
Uebelhack, Brigit: Die neue Betriebsrente mit Riester-Förderung: Textsammlung. »


Das könnte Sie auch interessieren