Wer seinen Ruhestand in vollen Zügen genießen möchte, kommt oft mit der ausgezahlten Rente an seine Grenzen. Grund genug also, schon während des Berufslebens an später zu denken. Eine Riester-Rente kann dabei der richtige Weg sein, um schon vorzeitig die Geldsorgen des Alters in Luft aufzulösen.

Riester-Rente-Rechner


Riester Förderungen vom Staat

FörderungFördersumme
Grundzulage (bekommt Jeder)175€
Kind bis 2007 geboren185€
Kind ab 2008 geboren300€
Bonus für Jüngere (u25)einmalig 200€

Die Riester Förderungen addieren sich!

Beispiel: Mutter mit Kind (2008 geboren)
175€ Grundzulage
300€ Zulage fürs Kind
= 475€ pro Jahr

Vorteile der Riestervorsorge

Staatliche FörderungIn Form von Zulagen und Steuervorteilen
SicherheitFür alle eingezahlten Beiträge und die staatl. Zulagen
SchutzVor Privatinsolvenz und Hartz 4 Anrechnung
RentenzahlungAuszahlung ab Rentenbeginn

Riester-Rente: Ein Vergleich der Anbieter ist sinnvoll

Grundsätzlich ist die Riester-Rente eine empfehlenswerte Investition. Die Erträge sind gut bis sehr gut, auch und nicht zuletzt in wirtschaftlich schlechten Zeiten.

Dabei sticht heraus, dass die vom Staat gewährten Zulagen unabhängig von den Zinsen auf dem Rentenmarkt sind. Das macht sie einerseits sicher und andererseits zur Zeit sehr attraktiv.

Zulagen zur Riester Rente also, die man sich im Normalfall nicht entgehen lassen sollte.
Unterschiedlichste Typen der Riester-Rente zeigen im Vergleich, dass sie für die verschiedenen Versorgungen im Alter oder auch schon vorher geeignet sind. So existieren Riester-Bausparverträge, Riester-Banksparverträge oder die Wohnförderung mit Riester-Unterstützung. Welches Modell das geeignetste ist, hängt vom Einzelfall ab. Ein Vergleich der verschiedenen Anbieter ist daher ratsam.

Am verbreitetsten ist die Riester-Rentenvorsorge

Für die meisten ist sicherlich die Riester-Rentenversicherung interessant, die hohe Renditeaussichten bietet. Allerdings nehmen die Versicherungen hier recht hohe Abschlusskosten, so dass gerade die Anfangsphase dieser Regelung relativ finanzintensiv ist.

Es lohnt sich eben später, dann aber umso mehr, von der frühen Entscheidung zur Vorsorge zu profitieren.

  • Die Auszahlungen aus der Riester-Rente unterliegen später der Steuerpflicht. Allerdings wird für Rentner ein deutlich niedrigerer Steuersatz angesetzt als für Arbeitnehmer, so dass hier keine großen Abzüge zu befürchten stehen.

Betrieblich geförderte Rente

Für sehr viele Arbeitnehmer dürfte auch die Riester-Rentenvorsorge als betrieblich geförderte Rente mehr als nur einen Blick wert sein. Dann ist allerdings die Auswahl der Anbieter oft eingeschränkt, was wiederum nicht für alle Betriebe gilt.

In jedem Fall ist ein Vergleich der Konditionen aus mehreren Gründen angezeigt:

  • schnelle Verfügbarkeit durch Online-Vergleiche
  • Hinweise auf Alternativen, von denen man sonst nicht wüsste
  • Einsicht in die teils großen Unterschiede bei den Abschlusskosten

Ein Verzicht auf einen solchen Vergleich wäre beinahe fahrlässig, so lang anhaltend ist schließlich die Entscheidung zu einer Riester-Rente.

Einzelnachweise


Deutsche Rentenversicherung: Riester-Rente

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.