Jedes Einkommen in Deutschland ist steuerpflichtig, auch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Einkünfte aus Vermietungen unterliegen laut § 2 Absatz 1 des Einkommensteuergesetzes der Einkommenssteuer und müssen dementsprechend in der Steuererklärung angegeben werden. Dazu muss das Formular Vermietung und Verpachtung ausgefüllt werden.


Anlage V

Das Formular Vermietung und Verpachtung heißt in der Steuererklärung Anlage V. Die Anlage ist sowohl für private als auch für gewerbliche Mieteinnahmen vorgesehen.

  • Die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung werden in der Steuererklärung unter der Anlage V aufgeführt.
Pfeil

Jetzt herunterladen!

Mieteinnahmen versteuern Rechner

Sobald die Einnahmen aus Miete und Verpachtung und alle anderen Einkünfte den üblichen Grundfreibetrag nicht übersteigen, bleiben die Einkünfte steuerfrei.

Um genau zu berechnen, wie hoch die Steuern auf die Mieteinnahmen ausfallen, müssen zunächst die Einnahmen zu den Ausgaben gegengerechnet werden, falls der Vermieter in Reparaturen oder Renovierungen investiert hat. Die Höhe der Steuer richtet sich dann nach dem individuellen Steuersatz. Aus diesem Grund gestaltet es sich schwierig, einen Rechner für die Versteuerung von Mieteinnahmen anzubieten.

Die eingehenden Mieteinnahmen werden üblicherweise nicht in voller Höhe versteuert. Die Steuer kann durch Verluste aus anderen Einkommensarten verringert werden. Das ist der Fall, wenn der Vermieter einen Gewerbebetrieb betreibt oder freiberuflich tätig ist und daraus betriebliche Verluste erzielt.

Einkünfte bei Vermietung und Verpachtung

Ein Besonderheit bei der Versteuerung von Mieteinnahmen ist die Umsatzsteuer. Umsatzsteuer ist grundsätzlich nur auf jene Vermietungen zu zahlen, bei denen auch Umsatzsteuer eingenommen wird.

  • Vermietungen an Privatpersonen sind grundsätzlich nicht umsatzsteuerpflichtig. Deshalb wird bei ihnen weder Umsatzsteuer eingenommen noch gezahlt.

Das trifft immer auf Vermietungen und Verpachtungen zu, bei denen der Mieter oder Pächter ein Gewerbe betreibt.

  • Erfahren Sie hier mehr zum Thema Umsatzsteuer und wie sie diese bei der Steuererklärung richtig angeben!
Pfeil

Jetzt informieren!

Läden, Büros, Praxen, Lagerflächen, landwirtschaftliche Flächen und Ähnliches, die zur Erzielung von Einnahmen angemietet wurden, sind gewerbliche Vermietungen und somit umsatzsteuerpflichtig. Dies muss entsprechend vertraglich vereinbart werden.

Einzelnachweise und Quellen

  1. Bundesminiterium der Justiz und für Verbraucherschutz: Einkommensteuergesetz

Das könnte Sie auch interessieren