Alle gemeldeten Personen werden von der Abteilung Nachlass des Amtsgerichts Dillenburg Zweigstelle Herborn betreut, die vor ihrem Tod zuletzt im Bezirk des Gerichtes wohnten.

Diese Personen können ihr privatschriftliches Testament beim Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn hinterlegen. Am Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn können Angehörige darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

Angelegenheiten, die den Nachlass betreffen, werden nicht alle vom Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn verwaltet. Ein Ausschlagen des Erbes beispielsweise kann auch am Nachlassgericht eingereicht und verhandelt werden, in dessen Bezirk die erklärende Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Unterlagen, die dafür notwendig sind, werden dann von dort an das zuständige Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet, nachdem sie beglaubigt wurden


Welche Verantwortungsbereiche hat das Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn?

Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn

Die Erfüllung einer Vielzahl von in der Regel gebührenpflichtigen Aufgaben obliegt der Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Dillenburg Zweigstelle Herborn

Zu den Aufgaben zählen:

  • Ausstellung von Erbscheinen
  • Eröffnung von Verfügungen im Falle des Todes
  • Nachlassverwaltung
  • Vollstrecken von Testamenten
  • Erbenermittlung
  • Sichern des Nachlasses
  • Erteilen von Testamentsvollstreckerzeugnissen

Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn - Anschrift und Service Nummern

LieferanschriftPostanschrift
Westerwaldstraße 16
35745 Herborn
Postfach 19 61
35729 Herborn

Kontakt

Telefon-Nr.: 02771 9007-0
Fax-Nummer: 02771 9007-233
Website:ag-dillenburg.justiz.hessen.de

Welche Aufgaben hat das Amtsgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn außerdem?

Das Amtsgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn verwaltet nicht nur den Nachlass bei einem Todesfall.In folgenden Bereichen ist das Gericht für den elektronischen Rechtsverkehr zuständig:

  • Zivilverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Familiensachen
  • Strafverfahren

Fragen und Antworten zum Nachlassgericht Dillenburg Zweigstelle Herborn

Laut § 344 Abs. 7 FamFG können Erbausschlagungen an dem für den Erben örtlich zuständigen Nachlassgericht erklärt werden.

Eine Weiterleitung erfolgt nach Beglaubigung der Dokumente, damit ein gesondertes Erscheinen mit erforderlichen Dokumenten durch den Erben nicht mehr nötig ist.

Kann das örtlich zuständige Nachlassgericht nicht ermittelt werden, ist das Nachlassgericht Berlin Schöneberg der zuständig.

Nur wenn ein gültiger Erbscheinantrag eingereicht wurde, kann ein Erbschein vom Amtsgericht ausgestellt werden. Dieser Antrag kann von verschiedenen Personen gestellt werden: Alleinerben, Miterben, Nach- und Ersatzerben.


Einzelnachweise

buzer.de: § 343 - Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) »
dejure.org: § 344 FamFG Besondere örtliche Zuständigkeit »
dejure.org: Gerichtsverfassungsgsetz § 23a »
Gesetze im Internet: FamFG § 342 Begriffsbestimmung »
Gesetze im Internet: BGB § 2247 Eigenhändiges Testament »