Personen, die zum Todeszeitpunkt im Bezirk des Amtsgerichts Gardelegen lebten, sind der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Gardelegen zugeteilt.

Diese Personen können ihr von Hand geschriebenes Nachlassschreiben beim Nachlassgericht Gardelegen in Verwahrung geben. Am Nachlassgericht Gardelegen können die Erben darüber hinaus einen Erbschein beantragen.

In wenigen besonderen Einzelfällen liegt die örtliche Zuständigkeit nicht beim Nachlassgericht Gardelegen. Soll eine Ausschlagung des Erbes erfolgen, kann diese Erklärung auch durch die am Wohnort ansässigen Behörden betreut werden.

Die Übermittlung der für eine Erbausschlagung erforderlichen beglaubigten Dokumente ist gesetzlich geregelt und wird vom Nachlassgericht des Erben an das Nachlassgericht des Erblassers vorgenommen.


Nachlassgericht Gardelegen - alle Aufgabenbereiche

Nachlassgericht Gardelegen

Die Erfüllung einer Vielzahl von in der Regel gebührenpflichtigen Aufgaben obliegt der Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Gardelegen

Folgende Aufgaben übernimmt das Nachlassgericht als Amtsgericht Gardelegen:

  • Testamentsvollstreckerzeugnisse
  • Erteilung von Erbscheinen
  • Vollstreckung eines Testaments
  • Nachlassverwaltung
  • Ermittlung der Erben
  • Sichern des Erbes
  • Verfügungseröffnung im Falle des Todes
  • Verwahrung von Verfügungen

Nachlassgericht Gardelegen - Adressen und Kontaktdaten

LieferanschriftPostanschrift
Bahnhofstraße 29
39638 Gardelegen
Postfach 13 52
39633 Gardelegen

Kontakt

Tel.: 03907 7000
Fax: 03907 710145
Homepage:ag-ga.sachsen-anhalt.de

Amtsgericht Gardelegen - zusätzliche Aufgaben

Neben Nachlassangelegenheiten, fallen verschiedene weitere Tätigkeiten in den Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Gardelegen. Der elektronische Rechtsverkehr wird noch für folgende andere Bereiche durch das Amtsgericht abgedeckt:

  • Zivilverfahren
  • Familiensachen

Nachlassgericht Gardelegen - häufige Fragen

Laut § 344 Abs. 7 FamFG ist es nicht notwendig zu dem Nachlassgericht des Verstorbenen zu kommen.

Die beglaubigten Dokumente werden an das zuständige Nachlassgericht weitergeleitet, sodass die Anreise durch den Erben nicht mehr erforderlich ist.

In diesem Fall ist das Nachlassgericht Berlin Schöneberg zuständig.

Für einen Erbschein muss ein gültiger Antrag eingereicht werden, dann übernimmt das Nachlassgericht Gardelegen die Ausfertigung des Erbscheins. Wer diesen Antrag stellen kann, ist vom individuellen Erbfall abhängig. Es können nämlich Miterben, Alleinerben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments den Erbschein beantragen.


Einzelnachweise

dejure.org: § 2247 BGB Eigenhändiges Testament »
buzer.de: § 344 - Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) »
buzer.de: § 343 - Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) »