Für alle Personen, die zum Zeitpunkt ihres Todes im Bezirk des Amtsgerichtes Kaufbeuren wohnhaft waren, gilt, dass sie der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Kaufbeuren in diesem Gebiet unterstellt sind. Diese Personen können ihr handschriftlich Testament beim Nachlassgericht Kaufbeuren in Verwahrung geben. Zum Nachlass Berechtigte können am Nachlassgericht Kaufbeuren außerdem einen Antrag zur Ausfertigung eines Erbscheins einreichen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Nicht alle Angelegenheiten, die den Nachlass betreffen, betreut das Nachlassgericht Kaufbeuren. Die Erbausschlagung kann in manchen Fällen auch an dem Nachlassgericht durchgeführt werden, in dem Bezirk, in dem die erklärende Person lebt.

Die beglaubigten Dokumente werden vom Nachlassgericht des Erben an das Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet.

Nachlassgericht Kaufbeuren - Anfahrt und Kontaktadressen

Amtsgericht Kaufbeuren
Ganghoferstraße 9 - 11
87600 Kaufbeuren

Telefon-Nr.: 08341 801-0
Fax-Nr.: 08341 801-900
Internetseite: www.justiz.bayern.de/gerichte-und-behoerden/amtsgerichte/kaufbeuren/

Welche Zuständigkeiten hat das Nachlassgericht Kaufbeuren?

Zum großen Teil sind die verschiedenen Aufgaben des Nachlassgerichts Kaufbeuren gebührenpflichtig.

Einige Aufgaben des Nachlassgerichts Kaufbeuren auf einen Blick:

  • Ermittlung der Erben
  • Verfügungseröffnung im Falle des Todes
  • Verfügungen im Todesfall
  • Erbscheinerteilung
  • Erteilen von Testamentsvollstreckerzeugnissen
  • Sicherung des Nachlasses
  • Verwalten des Erbes

Welche Aufgaben hat das Amtsgericht Kaufbeuren außerdem?

Auch andere Aufgabengebiete werden von dem zuständigen Amtsgericht Kaufbeuren verwaltet und betreut So ist das Gericht unter anderem verantwortlich für den elektronischen Rechtsverkehr in den Bereichen:

  • Strafverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Grundbuchverfahren
  • Familiensachen

Häufig gestellte Fragen zum Nachlassgericht Kaufbeuren

Der § 344 Abs. 7 FamFG legt fest, dass die Ausschlagung der Erbschaft auch im Nachlassgericht des Erben beantragt werden kann.

Vom Nachlassgericht des Erben werden die Dokumente beglaubigt weitergeleitet, so dass der Erbe es wesentlich einfacher hat, das Ausschlagen des Erbes durchzuführen.

In diesem Falle wird immer das Amtsgericht in Berlin Schöneberg für die Verwaltung des Falls zuständig.

Sollte man einen Erbschein benötigen, wenn ein entsprechender Antrag eingereicht wurde. Dieser Antrag auf einen Erbschein kann von folgenden Personen gestellt werden: Testamentsvollstrecker, alleinige Erben, Miterben, Nacherben und Ersatzerben.


Einzelnachweise

  1. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gerichtsverfassungsgesetz - § 23a »
  2. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - § 343 Örtliche Zuständigkeit »
  3. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - § 342 Begriffsbestimmung »
  4. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) - § 2247 Eigenhändiges Testament »

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.