Personen, die ihren Wohnsitz im Zeitpunkt ihres Todes im Bereich des Amtsgerichts Künzelsau hatten, werden von der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Künzelsau verwaltet.

Das Nachlassgericht Künzelsau nimmt Nachlassschreiben von Personen in Verwahrung. Am Nachlassgericht Künzelsau können die Erben darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

Nicht zuständig in bestimmten Fällen ist die Abteilung Nachlass des Nachlassgericht Künzelsau, auch wenn der Erblasser zuletzt dort wohnhaft gewesen ist. Für die Ausschlagung der Erbschaft zum Beispiel, kann das Nachlassgericht am Wohnort der entsprechenden Person, die die Erklärung einreicht, aufgesucht werden.

Unterlagen, die dafür notwendig sind, werden dann von dort an das zuständige Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet, nachdem sie beglaubigt wurden


Nachlassgericht Künzelsau - alle Aufgabenbereiche

Nachlassgericht Künzelsau

Zu den Zuständigkeiten eines Nachlassgerichts gehören verschiedene Fälle, für die teilweise eine Gebühr entrichtet werden muss.

Einige Aufgaben des Nachlassgerichts Künzelsau auf einen Blick:

  • Erbenermittlung
  • Erbscheinerteilung
  • Sichern des Erbes
  • Testamentsvollstreckung
  • Verwaltung des Nachlasses
  • Verfügungen im Todesfall

Nachlassgericht Künzelsau - Anschrift und Service Nummern

LieferanschriftPostanschrift
Konsul-Uebele-Straße 12
74653 Künzelsau
Postfach 12 45
74642 Künzelsau

Kontakt

Telefon-Nr.: 07940 9149-0
Fax: 07940 9149-24
Website:amtsgericht-kuenzelsau.de

Amtsgericht Künzelsau - weitere Aufgabenfelder im Überblick

Im Amtsgericht Künzelsau werden nicht nur Nachlassangelegenheiten verwaltet und entschieden. In folgenden Bereichen ist das Gericht für den elektronischen Rechtsverkehr zuständig:

  • Familiensachen
  • Zivilverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Strafverfahren

Häufig gestellte Fragen zum Nachlassgericht Künzelsau

Laut § 344 Abs. 7 FamFG ist es nicht notwendig zu dem Nachlassgericht des Verstorbenen zu kommen.

Vom Nachlassgericht des Erben werden die Dokumente beglaubigt weitergeleitet, so dass eine gegebenfalls zeit- und kostenintensive Anreise in der Regel nicht erforderlich ist.

Ein Nachlassgericht ist dann für diesen Fall zuständig: Das Amtsgericht in Berlin Schöneberg.

Nur wenn ein gültiger Erbscheinantrag eingereicht wurde, kann das Nachlassgericht diesem nachkommen. Wer diesen Antrag stellen kann, ist vom individuellen Erbfall abhängig. Es können nämlich Miterben, Alleinerben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments den Erbschein beantragen.


Einzelnachweise

dejure.org: § 343 (FamFG) Örtliche Zuständigkeit »
Gesetze im Internet: BGB § 2247 Eigenhändiges Testament »
Gesetze im Internet: FamFG § 344 Besondere örtliche Zuständigkeit »