Immer, wenn ein Verstorbener seinen Wohnsitz in der Messestadt Leipzig hatte, ist für Nachlassangelegenheiten auch das Nachlassgericht Leipzig zuständig. Zahlreiche Aufgaben, die das Nachlassgericht Leipzig übernimmt sind gebührenpflichtig. Hierzu gehört zum Beispiel das Erteilen eines Erbscheins oder die Annahme der Erbausstellungserklärung.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Nachlassgericht Leipzig - Kontakt

Amtsgericht Leipzig
Bernhard-Göring-Straße 64
04275 Leipzig

Postanschrift:
Amtsgericht Leipzig
04174 Leipzig

Telefon: (+49) (0341) 4 94 00
Telefax: (+49) (0341) 4 94 06 00
Internet: www.justiz.sachsen.de/agl/

Welche Aufgaben hat das Nachlassgericht Leipzig zu erfüllen?

  • Das Eröffnen von Verfügungen von Todes wegen
  • Entgegennahme von Erbausschlagungserklärungen
  • Erstellung von Erbscheinen und weiteren Testamentsvollstreckerzeugnissen
  • Sicherung des Nachlasses
  • Verwahrung von Verfügungen für den Todesfall

Eröffnen von Verfügungen von Todes wegen am Nachlassgericht Leipzig

Das Eröffnen von Testamenten und Erbverträgen ist wohl die bekannteste Aufgabe am Nachlassgericht Leipzig. Möchte man die "Eröffnung von Verfügungen von Todes wegen" beantragen, dann wird die Sterbeurkunde und - soweit vorhanden - eine Eheurkunde sowie die Sterbeurkunde des Ehepartners benötigt. Darüber hinaus ist eine Liste aller möglichen Erben mitzubringen, da diese von der Testamentseröffnung in Kenntnis zu setzen sind.

Erstellen von Erbscheinen durch das Nachlassgericht Leipzig

Wer einen Erbschein beantragen möchte, der benötigt wie bereits oben erwähnt die Sterbeurkunde des Verstorbenen sowie alle weiteren genannten Dokumente. Wichtig ist ebenfalls eine Liste der möglichen Erben.

Von allen Miterben sind die Meldeadresse und natürlich das Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen zu belegen. Sofern es möglich ist, sollte die Person, die den Erbschein beantragen möchte, Vollmachten von allen Miterben vorlegen. Auf diese Weise kann das Erstellen des Erbscheins im Nachlassgericht Leipzig beschleunigt werden.

Nachlassgericht Leipzig: Die Sicherung und das Verwalten des Nachlasses

Natürlich haben die Mitarbeiter des Nachlassgerichts noch viele weitere Aufgaben, wie etwa die Sicherung und Verwaltung des Nachlasses von Verstorbenen, deren Erben es erst noch zu finden gilt.


Einzelnachweise

  1. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - § 344 Besondere örtliche Zuständigkeit »
  2. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gerichtsverfassungsgesetz - § 23a »
  3. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - § 343 Örtliche Zuständigkeit »

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.