Für alle gemeldeten Personen, die zum Todeszeitpunkt im jeweiligen Amtsgerichtsbezirk gewohnt haben, gilt, dass sie der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Maulbronn in diesem Bezirk unterstellt sind.

Möchten Personen aus dem örtlichen Bezirk des Gerichtes ihr Testament in Verwahrung geben, können sie sich an das Nachlassgericht Maulbronn wenden. Am Nachlassgericht Maulbronn können Angehörige darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

Nicht alle Angelegenheiten, die den Nachlass betreffen, betreut das Nachlassgericht Maulbronn. So kann die Erbausschlagung zum Beispiel auch am Nachlassgericht vorgenommen werden, in dessen Bezirk die erklärende Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Die beglaubigten Unterlagen, die für alle Erklärungen notwendig sind, werden an das entsprechend zuständige Nachlassgericht Maulbronn weitergeleitet.


Welche Aufgaben übernimmt das Nachlassgericht Maulbronn?

Nachlassgericht Maulbronn

Das Nachlassgericht Maulbronn übernimmt diverse, zum großen Teil gebührenpflichtige Aufgaben.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Sichern des Nachlasses
  • Erteilung von Erbscheinen
  • Verfügungen im Todesfall
  • Verwaltung des Nachlasses
  • Vollstrecken von Testamenten

Nachlassgericht Maulbronn - Adressen und Kontaktdaten

LieferanschriftPostanschrift
Klosterstraße 1
75433 Maulbronn
Postfach 1 00
75430 Maulbronn

Kontakt

Tel.-Nr.: 07043 9220-0
Fax: 07043 9220-50
Website: amtsgericht-maulbronn.de

Amtsgericht Maulbronn - weitere Aufgabenfelder im Überblick

Das Amtsgericht betreut nicht nur Fälle des Nachlasses, es betreut auch andere Bereiche, in denen Rechtsverkehr stattfindet:

  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Familiensachen

Fragen und Antworten zum Nachlassgericht Maulbronn

Wenn das Erbe ausgeschlagen werden soll, kann das (gemäß § 344 Abs. 7 FamFG) am Amtsgericht beziehungsweise Nachlassgericht der das Erbe ausschlagenden Person eingereicht werden.

Eine Weiterleitung erfolgt nach Beglaubigung der Dokumente, damit der Erbe es wesentlich einfacher hat, das Ausschlagen des Erbes durchzuführen.

Das Amtsgericht in Berlin Schöneberg wird dann verantwortlich, wenn das örtliche Amtsgericht nicht gefunden werden kann.

Ein Erbschein wird vom Nachlassgericht nur dann erteilt, wenn auch ein Antrag darauf gestellt wurde. Den Antrag können die Alleinerben aber auch mögliche Miterben, Nacherben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments stellen.


Einzelnachweise

buzer.de: § 2247 - Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) »
Gesetze im Internet: GVG § 23a »
Gesetze im Internet: FamFG § 343 Örtliche Zuständigkeit »