Personen, die vor ihrem Tod im Bezirk des Amtsgerichts Moers wohnten, werden von der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Moers verwaltet.

Möchten Personen aus dem örtlichen Einzugsgebiet des Gerichtes ihr Testament in Verwahrung geben, liegt die Zuständigkeit bei diesem Amtsgericht Moers. Die Angehörigen des Verstorbenen können hier die Ausstellung eines Erbscheins beantragen.

Nicht für alle Angelegenheiten den Nachlass betreffend ist das Nachlassgericht Moers (ID: R1305) zuständig. Ein Ausschlagen des Erbes beispielsweise kann auch am Nachlassgericht eingereicht und verhandelt werden, in dessen Bezirk die erklärende Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Das für den Erben örtlich zuständige Nachlassgericht ist dazu angehalten, die benötigten, beglaubigten Dokumente an das für den Erblasser zuständige Nachlassgericht weiterzugeben


Nachlassgericht Moers - die Aufgaben in der Übersicht

Nachlassgericht Moers

Die Erfüllung einer Vielzahl von in der Regel gebührenpflichtigen Aufgaben obliegt der Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Moers

Folgende Aufgaben übernimmt das Nachlassgericht als Amtsgericht Moers:

  • Erteilen von Testamentsvollstreckerzeugnissen
  • Verwaltung des Nachlasses
  • Eröffnen von Verfügungen
  • Erbscheinerteilung
  • Vollstrecken von Testamenten

Nachlassgericht Moers - Anschrift und Service Nummern

LieferanschriftPostanschrift
Haagstraße 7
47441 Moers
Postfach 10 11 40
47401 Moers

Kontakt

Tel.-Nr.: 02841 1806-0
Fax-Nr.: 02841 1806-3014
Website:ag-moers.nrw.de

Amtsgericht Moers - zusätzliche Aufgaben

Auch andere Aufgabengebiete werden von dem zuständigen Amtsgericht Moers verwaltet und betreut. Unter anderem verantwortlich ist das Amtsgericht im elektronischen Rechtsverkehr für:

  • Familiensachen
  • Zivilverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Fragen und Antworten zum Nachlassgericht Moers

Wenn das Erbe ausgeschlagen werden soll, kann das (gemäß § 344 Abs. 7 FamFG) am Nachlassgericht im Bezirk des gewöhnlichen Aufenthalts der erklärenden Person vorgenommen werden.

Dem Erben entstehen keine weiteren Kosten durch die Anmeldung zur Ausschlagung des Erbes am Wohnort des Erblassers. Stattdessen arbeiten die beiden Nachlassgerichte Hand in Hand und das Amtsgericht des Erben leitet alle Dokumente beglaubigt an das Amtsgericht des Verstorbenen weiter.

Zuständig in diesem Fall ist das Nachlassgericht in Berlin Schöneberg.

Im Nachlassgericht Moers kann ein Antrag auf einen Erbschein gestellt werden, dieser Erbschein wird dann von der Nachlassabteilung ausgestellt und ausgehändigt. Dieser Antrag kann von verschiedenen Personen gestellt werden: Alleinerben, Miterben, Nach- und Ersatzerben.


Einzelnachweise

buzer.de: § 343 - Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) »
buzer.de: § 344 - Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) »
Gesetze im Internet: FamFG § 342 Begriffsbestimmung »