Für alle Personen, die zum Zeitpunkt des Todes im Bezirk des zuständigen Amtsgerichts Stuttgart lebten, gilt, dass sie der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Stuttgart in diesem Bereich unterstellt sind.

Wenn Personen ein handgeschriebenes Testament verwahren wollen, liegt die Zuständigkeit bei diesem Nachlassgericht Stuttgart. Erben können am Nachlassgericht Stuttgart zudem einen Antrag zur Ausfertigung eines Erbscheins einreichen.

Nicht alle Angelegenheiten, die den Nachlass betreffen, betreut das Nachlassgericht Stuttgart. Für eine Ausschlagung der Erbschaft etwa, kann das Nachlassgericht im Bezirk der Person, die die Erklärung einreicht, zuständig sein.

Unterlagen, die dafür notwendig sind, werden dann von dort an das zuständige Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet, nachdem sie beglaubigt wurden


Welche Zuständigkeiten hat das Nachlassgericht Stuttgart?

Nachlassgericht Stuttgart

Die Erfüllung einer Vielzahl von in der Regel gebührenpflichtigen Aufgaben obliegt der Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Stuttgart

Zu den Aufgaben zählen:

  • Sichern von allen Dingen, die zum Nachlass gehören
  • Verfügungen im Todesfall
  • Testamentsvollstreckerzeugnisse
  • Verwaltung des Nachlasses
  • Ausstellung von Erbscheinen

Nachlassgericht Stuttgart - Adressen und Kontaktdaten

LieferanschriftPostanschrift
Hauffstraße 5
70190 Stuttgart
Postfach 10 60 08
70049 Stuttgart

Kontakt

Telefon-Nr.: 0711 9210
Fax-Nr.: 0711 9213300
Website:amtsgericht-stuttgart.de

Amtsgericht Stuttgart - zusätzliche Aufgaben

Das Amtsgericht betreut nicht nur Fälle des Nachlasses, es betreut auch andere Verfahren, in denen Rechtsverkehr stattfindet:

  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Strafverfahren
  • Zivilverfahren
  • Familiensachen

Die häufigsten Fragen zum Nachlassgericht Stuttgart

Der § 344 Abs. 7 FamFG legt fest, dass das Ausschlagen der Erbschaft auch am Amtsgericht des Erben erfolgen kann.

Die notwendigen Unterlagen werden vom Nachlassgericht, an dem die Erbausschlagung erklärt wurde, an das für den Erblasser zuständige Nachlassgericht weitergeleitet. Für den Erben entstehen demnach keine anreisebedingte Kosten.

Sollte dieser Fall eintreten, ist das Gericht in Berlin Schöneberg zuständig.

Sollte man einen Erbschein benötigen, wenn ein entsprechender Antrag eingereicht wurde. Dieser Antrag kann von verschiedenen Personen gestellt werden: Alleinerben, Miterben, Nach- und Ersatzerben.


Einzelnachweise

dejure.org: § 343 (FamFG) Örtliche Zuständigkeit »
buzer.de: § 23a - Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) »
buzer.de: § 344 - Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) »
Gesetze im Internet: BGB § 2247 Eigenhändiges Testament »