Nachlassgericht Würzburg - Zuständigkeit & Aufgaben

Aktualisiert am 16.06.2021 15:12 von Melanie Vahland

Die Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Würzburg ist für alle Bürger zuständig, die beim Zeitpunkt des Todes im zuständigen Gerichtsbezirks lebten.

Das Nachlassgericht Würzburg nimmt Nachlassschreiben von Personen in Verwahrung. Am Nachlassgericht Würzburg können die Erben darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Würzburg ist in bestimmten Fällen nicht zuständig. Die Erbausschlagung kann in manchen Fällen auch an dem Nachlassgericht durchgeführt werden, in dem Bezirk, in dem die erklärende Person lebt.

Gesetzlich ist festgesetzt, dass die für eine Erbausschlagung erforderlichen Dokumente vom Nachlassgericht des Erben in beglaubigter Form an die zuständige Nachlassabteilung des für den Erblasser zuständigen Amtsgerichtes übermittelt werden.

Nachlassgericht Würzburg - Anfahrt und Kontaktadressen

Amtsgericht Würzburg
Ottostraße 5
97070 Würzburg

Tel.-Nr.: 0931 381-0
Fax-Nr.: 0931 381-2008
Website: www.justiz.bayern.de/gerichte-und-behoerden/amtsgerichte/wuerzburg/

Nachlassgericht Würzburg - die Aufgaben in der Übersicht

Ein Nachlassgericht ist für verschiedene Aufgaben zuständig, die nicht immer gebührenfrei sind.

Aufgaben, die in den Bereich des Nachlassgerichts Würzburg fallen, sind zum Beispiel:

  • Erteilung von Erbscheinen
  • Vollstreckung des Testaments
  • Nachlasssicherung
  • Verwahrung von Verfügungen
  • Erteilung von Testamentsvollstreckerzeugnissen

Weitere Aufgaben des Amtsgerichts Würzburg

Das Amtsgericht Würzburg verwaltet nicht nur den Nachlass bei einem Todesfall.In folgenden Bereichen ist das Gericht für den elektronischen Rechtsverkehr zuständig:

  • Zivilverfahren
  • Grundbuchverfahren
  • Familiensachen

Fragen und Antworten zum Nachlassgericht Würzburg

Muss ich für die Erbausschlagung auch am Nachlassgericht Würzburg erscheinen, wenn mein gewöhnlicher Aufenthaltsort nicht mit dem des Erblassers übereinstimmt?

Nachlassangelegenheiten, die die Erbausschlagung betreffen, können (gemäß § 344 Abs. 7 FamFG) am Wohnort der erklärenden Person in dem dafür zuständigen Nachlassgericht durchgeführt werden.

Die Weiterleitung erfolgt, damit eine gegebenfalls zeit- und kostenintensive Anreise in der Regel nicht erforderlich ist.

Welches Amtsgericht ist zuständig, wenn kein richtiges Amtsgericht gefunden werden kann?

Das Amtsgericht in Berlin Schöneberg wird dann verantwortlich, wenn das örtliche Amtsgericht nicht gefunden werden kann.

Wie muss das Erbe verwaltet werden,

Nach Einreichen eines Antrags auf einen Erbschein, kann eine Ausstellung solch eines Scheins erfolgen.Den Antrag können die Alleinerben aber auch mögliche Miterben, Nacherben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments stellen.


Einzelnachweise

  1. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - § 344 Besondere örtliche Zuständigkeit »
  2. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) - § 2247 Eigenhändiges Testament »
  3. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - § 342 Begriffsbestimmung »

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Nachlassgericht