Die wichtigsten Fakten


schenkungssteuer

Formular zur Schenkungssteuer

Da die Landesfinanzbehörden für die Schenkungssteuer zuständig sind, geben diese auch die entsprechenden Formulare aus.

  • Wählen Sie ihr Bundesland und mit einem Klick öffnet sich der Link zu der zuständigen Stelle.

Formular Schenkungssteuer - Erläuterungen

Neben der eigentlichen Steuererklärung begleiten weiteren Anlagen die Dokumentensammlung bei der Schenkungssteuer. Die Formulare teilen sich auf in:

  • die Steuererklärung
  • Anlage Steuerentlastung für Unternehmensvermögen
  • Anlage Steuerbefreiung für vermietete Wohnungen
  • Anlage Steuerbefreiung für Familienheime
  • Anlage Gegenleistungen und Auflagen
  • Anlage Bedarfsbewertung Erbschaft-/ Schenkungssteuererklärung

In der eigentlichen Steuererklärung werden die Grundeckpunkte zur Schenkung abgefragt:

  • Zeitpunkt der Schenker
  • Personalien des Schenkers
  • Personalien des Beschenkten
  • Verwandtschaftsgrad zwischen den Beteiligten
  • Entscheidung zur Frage, wer die Schenkungssteuer trägt: Schenker oder Beschenkter
  • Angaben zum Schenkungsgegenstand
  • Erwerbsnebenkosten
  • Vorschenkungen

Bei dieser Steuerart haften beide Beteiligte für die Steuer, deshalb fragt das Formular danach, wer die Steuer tatsächlich übernehmen wird.

Beim Schenkungsgegenstand können Bewertungsfragen eine Rolle spielen, wenn es sich zum Beispiel um eine Immobilie handelt.

Erwerbsnebenkosten wie etwa die Kosten für einen Notar bei der Grundstücksübertragung können vom Wert des geschenkten Gegenstandes abgezogen werden.

Die Anlagen gewähren weitere bestimmte Befreiungen und Steuervergünstigungen, die auf bestimmte Schenkungen zutreffen.

  • Sehr wichtig ist die Frage nach dem Verwandtschaftsverhältnis zwischen Schenker und Beschenktem, da sich danach Freibeträge und Steuersätze bemessen. Das Gesetz gewährt nur alle zehn Jahre entsprechende Freibeträge auf Schenkungen, Vorschenkungen sind daher anzugeben.

 

Einzelnachweise


  1. Bundesministerium für Finanzen: Erbschafts- und Schenkungssteuer
  2. Bundesministerium für Finanzen: Broschüren der Landesfinanzbehörden

Das könnte Sie auch interessieren