Finanzamt Bremerhaven

Das in Bremerhaven ansäßige Finanzamt Bremerhaven ist für die steuerlichen Belange der Einwohner der Stadt zuständig. Bürger, die in Stadtteilen mit Postleitzahlen zwischen 27501-27580 wohnen, werden ebenfalls in dieser Behörde beraten.

Die Verwaltung der Steuern ist einer der größten Aufgabenbereiche der Behörde. Die örtliche Finanzbehörde überwacht nicht nur die Steuerzuflüsse, sondern beschäftigt sich zudem mit der Festsetzung der Steuern.

Das Finanzamt in Bremerhaven beschäftigt sich in diesem Zusammenhang auch mit der Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Körperschaftsteuer. Bei Interesse informieren die Finanzbeamten die Einwohner regelmäßig über Neuigkeiten.

In den Aufgabenbereich des Finanzamts Bremerhaven fällt zudem:

  • die Führung der Steuerkonten der steuerpflichtigen Bürger
  • die Bereitstellung von Pressemitteilungen und Informationsmaterialien
  • die Auszahlung von Steuerrückzahlungen

Die oberste Landesbehörde des zugehörigen Bundeslandes, in diesem Fall Bremen, ist der Dienstherr des Finanzamtes Bremerhaven.

Finanzamt Bremerhaven: Das Thema Steuernummer und Steuer-ID

Besitzt jeder Mensch in Deutschland eine Steuer-ID und eine Steuernummer? Und warum gibt es eigentlich zwei verschiedene Nummern? Früher gab es lediglich die Steuernummer. Zur eindeutigen Identifizierung bekommt jede in Deutschland wohnhafte Person eine Steuernummer zugewiesen. Allerdings erst nach Einreichung der ersten Steuererklärung.

Im Jahr 2007 wurde dann die Steueridentifikationsnummer ins Leben gerufen. Im Gegensatz zur Steuernummer, die sich durchaus ändern kann, wird die Steuer-ID jedem Neugeborenen zugeteilt und bleibt immer gleich. Auf lange Sicht wird überlegt, ob die Steuernummer in Zukunft von der Steuer-ID ersetzt werden soll.

Eine Ausbildung im Finanzamt Bremerhaven absolvieren

Wer eine Ausbildung beim Finanzamt anstrebt wird aber nicht nur mit diesem Thema in Berührung kommen, denn es gibt noch viele weitere interessante Themenbereiche. Die Jobmöglichkeiten sind vielfältig: In der Behörde arbeiten unter anderem Finanzwirte, Verwaltungswirte, Fachinformatiker und Juristen.

Öffnungszeiten vom Finanzamt Bremerhaven

Sprechzeiten:

Zentrale Informations- und Annahmestelle Mo+Do 08:00-18:00,Di+Mi 08:00-16:00,Fr 08:00-14:00

Adresse

Finanzamt Bremerhaven (Nr. 2475)
Schifferstr. 2-8
27568 Bremerhaven

Postfach 12 02 42
27516 Bremerhaven

Bankverbindung des Finanzamtes Bremerhaven
BanknameBBK HANNOVERWESER-ELBE SPARKASSE, BHV
IBANDE86250000000025001531DE57292500000001100068
BICMARKDEF1250BRLADE21BRS

Beispiele der Rechte und Pflichten vom Finanzamt Bremerhaven

Rechte und Pflichten des FinanzamtsKonsequenzen
SäumnisrechtImmer, wenn eine vom Finanzamt gesetzte Frist nicht eingehalten wird, droht eine Strafzahlung in Form eines Säumniszuschlages. Diese wird beispielsweise auch bei einer verspätet eingereichten Steuererklärung fällig und wird Verspätungszuschlag genannt.
InformationspflichtWer wissen möchte, welche steuerlichen Auswirkungen bestimmte Investititonen hätten, kann diese Informationen vom Finanzamt einfordern.
AnforderungsrechtDas Finanzamt darf eine Steuererklärung oder bestimmte Belege zur Kontrolle einfordern.
SchätzungsrechtWird die Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung ignoriert, haben die Finanzämter das Recht, die Daten zu schätzen - zu Ungunsten des Steuerzahlers.
AufbewahrungspflichtFinanzämter müssen einer Aufbewahrungspflicht der bei ihnen eingereichten Dokumente sowie der zugehörigen Daten nachkommen. Steuerpflichtige besitzen nur bei Steuerprozessen ein Einsichtsrecht in diese Dokumente.
NachprüfungsrechtFinanzämter können sich das Recht vorbehalten, bestimmte Angaben zu einem späteren Zeitpunkt nachzuprüfen.
Pflicht, ein Verfahren ruhen zu lassenIst vor einem der höchsten deutschen Gerichte ein Prozess anhängig, der den eigenen Fall betrifft, kann man Widerspruch gegen den eigenen Steuerbescheid einlegen. In der Folge ist das Finanzamt verpflichtet, das Verfahren bis zur endgültigen Klärung ruhen zu lassen - Hinweis: Dies betrifft nicht die Zahlung der unstrittigen Steuern.

Kann man sich gegen die Entscheidungen vom Finanzamt wehren?

Steuerbescheide zu erlassen ist eine von vielen Aufgaben, die in den Zuständigkeitsbrereich eines Finanzamts fallen. Jede steuerpflichtige Person hat jedoch binnen eines Monats die Möglichkeit Widerspruch einzulegen.

Dafür hat man allerdings nur wenige Wochen Zeit, nach spätestens zwei Monaten läuft die Frist ab.

Das Finanzamt erlässt aber nicht nur Bescheide - es führt auch Steuerprüfungen durch. Jeder kann dazu aufgerufen werden, sich einer solchen Prüfung zu unterziehen.

In den meisten Fällen werden die Geprüften kurz zuvor benachrichtigt. Wer seine Buchführungsunterlagen ordentlich führt und sich ausreichend vorbereitet, hat in der Regel nichts zu befürchten.

Steuerliche Details zu Bremerhaven

Einwohner108.936
Hebesatz Grundsteuer A220
Hebesatz Grundsteuer B530
Hebesatz Gewerbesteuer435
Infografik Finanzamt Bremerhaven

Das könnte Sie auch interessieren