Die Geschichte vom Finanzamt Regensburg beginnt Anfang des 19.Jahrhunderts mit der Einrichtung eines Rentamtes, wie man die Finanzämter zu dieser Zeit bezeichnete. Ab 1857 wurde das Rentamt I für den Regensburger Stadtbezirk und das Rentamt II für den Landbezirk Regensburg eingerichtet. Diese Einteilung überstand auch die Überführung der Rentämter zu Finanzämtern im Jahre 1928 und wurde erst 1942 durch die Zusammenführung zum Finanzamt Regensburg aufgehoben. Noch viel länger, nämlich bis 2006, musste man warten, bis alle Abteilungen des Finanzamts unter einem Dach vereint waren. Auch wenn man 1942 die Finanzämter vereinigt hatte, war Platzmangel ein ständiger Begleiter der Angestellten.

So waren im Hauptgebäude nur zwölf der 36 Abteilungen untergebracht, die restlichen Abteilungen verteilten sich über das gesamte Stadtgebiet. Dieser Zustand brachte zahlreiche Probleme für die Besucher und Mitarbeiter mit sich, sodass ein Neubau beschlossen wurde. Die Grundsteinlegung erfolgte 2003 und bereits 2006 konnten alle Mitarbeiter und 10.000 laufende Meter Aktenmaterial in das neue Gebäude einziehen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Öffnungszeiten vom Finanzamt Regensburg

Telefonzeiten Servicezentrum:

WochentagÖffnungszeiten
Montag - Freitag8.00 - 12.00 Uhr

Anschrift

Finanzamt Regensburg
Galgenbergstraße 31
93053 Regensburg

Telefon: (0941) 5024-0
Telefax: (0941) 5024-1199
E-Mail: poststelle@fa-r.bayern.de
Internet: www.finanzamt.bayern.de/Regensburg

Bankverbindungen

Deutsche Bundesbank Filiale Regensburg

IBAN: DE84 7500 0000 0075 3015 03
BIC: MARKDEF1750

Sparkasse Amberg-Sulzbach

IBAN: DE46 7525 0000 0190 0111 22
BIC: BYLADEM1ABG

HypoVereinsbank Amberg

IBAN: DE83 7522 0070 0001 3999 00
BIC: HYVEDEMM405

Einzelnachweise & Quellen


  1. Finanzamt Regensburg (Stand: 2021)

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.