Wer sein Gehalt in einem landwirtschaftlichen Beruf verbessern möchte, kann eine Weiterbildung zum Agrarbetriebswirt abschließen. Die Weiterbildung selbst wird nicht vergütet, geht jedoch in der Regel mit einer deutlichen Gehaltssteigerung einher.

Brutto Gehalt als Agrarbetriebswirt

Beruf Agrarbetriebswirt/ Agrarbetriebswirtin
Monatliches Bruttogehalt 2.480,67€
Jährliches Bruttogehalt 29.768,06€
Wie viel Netto?

Das Gehalt als Agrarbetriebswirt liegt monatlich mit 2.480,67€ brutto und einem Stundenlohn von durchschnittlich 14,68€ im soliden Mittelfeld. Auch das jährliche Durchschnittsgehalt ist mit 29.768,06€ brutto im mittleren Segment anzusiedeln.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Agrarbetriebswirt

Ein Agrarbetriebswirt arbeitet in landwirtschaftlichen Betrieben, in Genossenschaften oder bei Landwirtschaftskammern. Außerdem kann er in der landwirtschaftlichen Beratung, im Landhandel und im landwirtschaftlichen Versuchswesen tätig werden.

Sein Aufgabengebiet umfasst die Planung und die Koordination aller Abläufe im Betrieb, zum Beispiel einem Bauernhof. Er kümmert sich darüber hinaus um die Organisation und die Überwachung der Vorgänge auf dem Hof.

Das Gehalt in der Ausbildung zum Agrarbetriebswirt

In der Ausbildung zum Agrarbetriebswirt gibt es kein Gehalt, da es sich dabei um eine schulische Weiterbildung handelt. Diese wird an staatlichen Fachschulen kostenfrei angeboten.

Die Zugangsvorraussetzung für die Weiterbildung ist eine abgeschlossene landwirtschaftliche Berufsaubildung, beispielsweise in einem von folgenden Ausbildungsberufen:

Die Weiterbildung dauert 1 bis 2 Jahre in Vollzeit. Es ist auch möglich, den Lehrgang über 3 bis 4 Jahre in Teilzeit zu absolvieren und in der Zeit weiterhin im Ursprungsberuf zu arbeiten, um Gehaltsausfälle zu vermeiden.

Fortbildungsmöglichkeiten als Agrarbetriebswirt

Mehr Gehalt gibt es tendenziell für Agrarbetriebswirte, die Zusatzqualifikationen erlangt haben. Das kann zum Beispiel ein Studium sein. Mit der Weiterbildung zum Agrarbetriebswirt ist ein Studium in folgenden Fächern sinnvoll:

  • Agrarwissenschaften
  • BWL
  • Agrarbiologie
  • Agrarmanagement

Regionale Unterschiede im Gehalt als Agrarbetriebswirt

Im Monat verdienen Agrarbetriebswirte durchschnittlich 2.400 bis 2.700 Euro brutto. Allerdings gibt es auch in diesem Beruf regionale Einkommensunterschiede.

Während das durchschnittliche Gehalt in den alten Bundesländern bei über 3.000 Euro brutto liegt, verdienen Agrarbetriebswirte in den neuen Bundesländern deutlich weniger.

Verdienen Sie als Agrarbetriebswirt genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Betriebswirt/in (Fachschule) - Agrarbetrieb

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.