Anästhesisten sind gefragte Fachärzte mit guten Jobchancen. Zuvor müssen sie jedoch eine lange Ausbildung durchlaufen, um sich zum Facharzt für Anästhesiologie zu spezialisieren.

Brutto Gehalt als Anästhesist

Beruf Anästhesist/ Anästhesistin
Monatliches Bruttogehalt 4.490,43€
Jährliches Bruttogehalt 53.885,20€
Wie viel Netto?

Mit einem Stundenlohn von im Schnitt 28,78€ gehört der Anästhesist zu den bestbezahlten Berufen in Deutschland. Auch das Bruttogehalt von durchschnittlich 4.490,43€ monatlich und 53.885,20€ jährlich liegt über dem Gesamtschnitt.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Anästhesist?

Der Anästhesist kümmert sich um die Narkose bei operativen Eingriffen und überwacht diese über den gesamten Zeitraum. Damit hat er eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe in Bezug auf die Patientenversorgung vor, während und nach einer Operation.

Per Studium zum Facharzt für Anästhesiologie

Das medizinische Grundstudium dauert mindestens sechs Jahre. Die anschließend notwendige Facharztausbildung zum Anästhesisten nimmt mindestens weitere fünf Jahre in Anspruch.

Während des Studiums bekommt der angehende Anästhesist kein Gehalt. Wer sich jedoch etwas dazu verdienen möchte, kann zum Beispiel direkt am Lehrstuhl als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft arbeiten. Allerdings sind diese Stellen sehr begehrt und zudem nicht sehr zahlreich.

Das Gehalt als Anästhesist

Selbstverständlich ist das Gehalt nach dem Studium und der Facharztausbildung zum Berufseinstieg noch nicht so hoch, wie nach einigen Jahren im Beruf.

Dieses Einstiegsgehalt liegt für Anästhesisten jedoch bereits überdurckschnittlich hoch. Bei der genauen Höhe kommt es zum Beispiel auf die jeweilige Klinik an, auf den Klinikstandort und auch auf die Größe der Klinik, in der man arbeitet.

Das durchschnittliche Gehalt zum Berufseinstieg eines Anästhesisten liegt zwischen 4.100 Euro bis 5.300 Euro brutto pro Monat.

Nach einigen Jahren praktischer Erfahrung steigt das Gehalt auf durchschnittlich 6.100 Euro bis 8.000 Euro brutto pro Monat.

Verdienen Sie als Anästhesist genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Facharzt/-ärztin - Anästhesiologie

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.