Anlageberater sind Vertrauenspersonen und sollten immer im Interesse des Kunden handeln.
Für diesen Beruf ist ein ebenso hohes Verantwortungsgefühl wie finanzwirtschaftliche Kenntnisse erforderlich.

Brutto Gehalt als Anlageberater

Beruf Anlageberater/ Anlageberaterin
Monatliches Bruttogehalt 6.709,73€
Jährliches Bruttogehalt 80.516,80€
Wie viel Netto?

Anlageberater haben in unserer Gehaltsumfrage durchschnittlich ein Bruttomonatsgehalt von 6.709,73€ angegeben. Mit durchschnittlich 80.516,80€ brutto im Jahr sind demnach hohe Gehälter möglich. Auch der Stundenlohn mit im Schnitt 41,85€ ist überdurchschnittlich hoch.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Aufgaben eines Anlageberaters

Die Anlageberatung ist ein Teilaspekt des Finanzwesens und wird in den meisten Fällen von Kreditinstituten oder unabhängigen Finanzdienstleistern übernommen. Ziel der Anlageberatung ist die Beratung und Unterstützung eines definierten Kundenkreises in Bezug auf Vermögensbildung, Altersvorsorge, Altersabsicherung, Spar-Möglichkeiten oder Bausparmöglichkeiten.

Das Ziel von Finanzanlagen sollte dabei immer die Absicherung oder die Investition sein. Zu den Hauptaufgaben eines Anlageberaters gehört die Abklärung der Risikobereitschaft und der Anlageziele seiner Kunden.

Auf dieser Basis erstellt der Anlageberater einen Finanzplan und sucht danach die passenden Finanzprodukte, die die Ziele des Kunden optimal unterstützen. Diese Aufgabe ist sehr komplex und erfordert ein hohes Maß an Fachwissen.

Schließlich sind Finanzmärkte variabel und unterliegen ständigen Schwankungen. Ein Anlageberater sollte daher immer auf dem neusten Stand sein und sich besonders gut mit politischen Themen und der Rechtslage im Finanzwesen auskennen.

Anlageberater werden

Der Beruf des Anlageberaters ist in Deutschland nicht geschützt und auch keine klassischer Ausbildungsberuf. Es handelt sich um eine Zusatzqualifikation für interessierte Menschen mit finanzwirtschaftlichen Kenntnissen.

Es gibt mittlerweile mehrere Institute, die Weiterbildungsmöglichkeiten und Zusatzqualifikationen in diesem Bereich anbieten. Viele Anlageberater starten ihre Karriere als Bankkaufmann, Versicherungskaufmann oder nach einem betriebswirtschaftlichen Studium.

Welches Gehalt Anlageberater erhalten

Das Gehalt als Anlageberater richtet sich zum einem nach der Vorbildung, dem Bundesland in dem gearbeitet wird und dem Arbeitgeber. So verdienen Anlageberater bei Banken oder Sparkassen oft weniger als ihre Kollegen, die bei unabhängigen Finanzdienstleistern arbeiten oder selbstständig sind.

Oft richtet sich das Gehalt eines Anlageberaters auch nach dem Anlagevolumen des Kunden. Das Einstiegsgehalt eines Anlageberaters (ca. 25 Jahre) liegt bei ungefähr 35.000€ bis 45.000€ brutto im Jahr. Mit mehrjähriger Berufserfahrung (ca. 45 Jahre) kann das Gehalt bei 53.000€ bis 86.000€ brutto im Jahr liegen.

Verdienen Sie als Anlageberater genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Anlageberater/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.