Ein Anzeigenberater hilft Kunden, die effizienteste Werbemaßnahme zu finden. Das Gehalt liegt in einem gesunden Mittelfeld. Der Beruf bietet jedoch gute Karrierechancen, um das Gehalt zu steigern.

Brutto Gehalt als Anzeigenberater

Beruf Anzeigenberater/ Anzeigenberaterin
Monatliches Bruttogehalt 2.544,05€
Jährliches Bruttogehalt 30.528,60€
Wie viel Netto?

Der Anzeigenberater verdient laut unserer Gehaltsstatistik durchschnittlich ein Bruttomonatsgehalt von 2.544,05€. Das läuft auf ein Jahresgehalt von brutto 30.528,60€ und einen Stundenlohn von 16,77€ hinaus.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Anzeigenberater werden

Anzeigenberater sind oftmals Kaufmänner aus dem Verlagsbereich und haben dementsprechend eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Eine bestimmte vorgeschriebene gesetzliche Ausbildung in einem speziellen Beruf ist allerdings nicht zwingend vorgeschrieben. Eine duale Ausbildung im Bereich Medien oder ein entsprechendes Studium stellt aber eine sehr gute Zugangsmöglichkeit dar.

Anzeigenberater finden häufig in Anzeigenabteilungen von Medienhäusern wie Zeitschriften- und Zeitungsverlagen Beschäftigung. Sie können aber zum Beispiel auch in Werbeagenturen arbeiten.

Voraussetzungen für den Beruf

In der Kundenberatung sind Anzeigenberater zuständig für alle die Dinge, die in der Anzeigenerstellung anfallen können: Sie beraten Kunden, die ihr Produkt vermarkten und aus diesem Grund eine Werbemaßnahme wie eine Anzeige aufgeben wollen, unter anderem in Bezug auf mögliche Plattformen und die Gestaltung der Anzeige.

Als Anzeigenberater muss man deswegen neben Kenntnissen bezüglich des Anzeigenmarktes und -mediums auch fachliches Wissen im kaufmännischen, medientechnischen, typografischen und gestalterischen Bereich aufweisen können.

Wichtig ist es, stets die Wünsche des Kunden und die passende Zielgruppe im Auge zu behalten.

Weitere wichtige Kompetenzen, die von Vorteil sein können:

  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Auf Kunden und deren Wünsche eingehen können
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Ein sicheres Auftreten
  • Sicherheit im Telefonverkauf
  • Analytische Fähigkeiten
  • Organisatorisches Talent
  • Erfolgsorientierung
  • Verhandlungsgeschick
  • Akquisition
  • Kalkulation
  • Marketing

Die Gehaltsentwicklung im Berufsleben als Anzeigenberater

Ein Neuling im Bereich der Anzeigenberatung kann mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 1.800 Euro brutto im Monat rechnen. Nach einigen Jahren Erfahrung steigt das Gehalt auf durchschnittlich 2.600 Euro brutto im Monat. Spitzenverdienste liegen je nach Arbeitgeber, Position und Erfahrung bei bis zu 4.200 Euro.

Karriere und Aufstiegsmöglichkeiten als Anzeigenberater

Verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten für Anzeigenberater oder ein weiterführendes Studium bieten die Möglichkeit, seinen Aufgabenbereich zu erweitern und ein höheres Gehalt zu erzielen. Dazu gehören beispielsweise folgende:

Ein Akquisiteur beschäftigt sich mit der Anwerbung von Neukunden. Häufig können Akquisiteure zusätzlich zu ihrem Gehalt von Provisionen pro gewonnenem Kunden profitieren. Deshalb kann es sich als Anzeigenberater lohnen, sich im Bereich Kundenakquise weiterzubilden, um selbstständig Neukunden für die Agentur oder das Unternehmen gewinnen zu können.

Ein Vermarktungsstratege verfolgt im Gegensatz zum Anzeigenberater einen ganzheitlicheren Ansatz. Er berät nicht im Hinblick auf einzelne Anzeigen, sondern erstellt umfangreiche Vermarktungsstrategien für den Kunden. Aufgrund der höheren Verantwortung, die ein Vermarkungsstratege übernimmt, erhält er in der Regel auch ein höheres Gehalt als ein Anzeigenberater.

Der Anzeigenleiter ist in einem Verlag für den Verkauf von Werbeflächen und Anzeigen verantwortlich. dabei koordiniert und überwacht er die Arbeit der einzelnen Anzeigenberater. Da Werbeanzeigen zu den Haupteinnahmequellen von Verlagen gehören, übernimmt der Anzeigenleiter eine wichtige und verantwortungsvolle Führungsposition mit einem dementsprechend hohen Gehalt.

Verdienen Sie als Anzeigenberater genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Anzeigenverkäufer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.