Das Gehalt als Ausbaufacharbeiter

Aktualisiert am 29.06.2021 16:00 von Melanie Vahland

Das Gehalt als Ausbaufacharbeiter hängt maßgeblich davon ab, in welchem Fachbereich man tätig ist. Als Zimmerer oder Stuckateur kann man im Durchschnitt mehr verdienen, als ein Ausbaufacharbeiter, der auf dem Bau arbeitet.

Brutto Gehalt als Ausbaufacharbeiter

Beruf Ausbaufacharbeiter/ Ausbaufacharbeiterin
Monatliches Bruttogehalt 2.608,84€
Jährliches Bruttogehalt 31.306,04€

Durchschnittlich liegt der Bruttojahreslohn als Ausbaufacharbeiter bei 31.306,04€. Bei einem gemittelten Stundenlohn von 17,20€ kommen im Monat durchschnittlich 2.608,84€ brutto zusammen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbaufacharbeiter - Die Aufgaben
  2. Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter
  3. Gehalt im Laufe der Karriere
  4. Jetzt Gehalt vergleichen
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Ausbaufacharbeiter - Die Aufgaben

Der Ausbaufacharbeiter kommt zum Einsatz, wenn die äußeren Wände eines Hauses stehen. Er übernimmt alle Aufgaben von der Installation von Trockenbauwänden bis hin zur Pflege und dem Setzen von aufwändigem Stuck und dem Verlegen von Fliesen und Mosaiken. Das Verlegen von Estrich gehört ebenfalls mit zum Aufgabenfeld.

Die Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter

Die Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter erfolgt über 2 Jahre in Industrie und Handwerk. Die Ausbaufacharbeiter müssen zum Erlangen des Berufsstatus eine Prüfung ablegen. Dabei zählt neben Hintergrundwissen vor allem die praktische Anwendung.

Im Laufe der Ausbildung hat der angehende Ausbaufacharbeiter die Möglichkeit, sich auf einen von sechs Fachbereiche zu spezialisieren:

  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzarbeiten
  • Stuckateurarbeiten
  • Zimmerarbeiten
  • Estricharbeiten
  • Trockenbauarbeiten
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikarbeiten
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Gehalt des Ausbaufacharbeiters im Laufe der Karriere

In der Ausbildung liegt der Lohn zwischen 600 und 720 Euro im ersten Ausbildungsjahr und zwischen 840 und 1.000 Euro im zweiten Ausbildungsjahr.

Da zwischen dem Verlegen von Estrich, dem Installieren von Trockenbauwänden und dem Setzen von Stuck ein qualitativer Unterschied besteht, richtet sich das Gehalt sehr stark nach dem Anteil der Tätigkeit in den entsprechenden Feldern.

Unterschieden werden kann zwischen

  • einer Tätigkeit auf dem Bau
  • einer Tätigkeit als Stuckateur
  • Zimmerarbeiten

Das Gehalt liegt im Schnitt bei 2.500 Euro. Zimmerer und Stuckateure erhalten höhere Vergütungen. Die Anstellung als Ausbaufacharbeiter lohnt sich besonders, wenn kunsthandwerkliche Tätigkeiten übernommen werden. Das Gehalt ist dann schnell bedeutend höher.

Verdienen Sie als Ausbaufacharbeiter genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Ausbaufacharbeiter/in - Zimmerarbeiten

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt