Das Gehalt als Berg- und Skiführer

Aktualisiert am 03.12.2021 16:45 von Melanie Vahland

Beim Berg- und Skiführer handelt es sich um zwei miteinander verbundene saisonale Jobs, die unterschiedliche Verdienstmöglichkeiten schaffen. Das Gehalt richtet sich nach der Beliebtheit der Region, in der die Tätigkeit ausgeübt wird und nach den Angeboten, die für Touristen präsentiert werden. Je vielseitiger die Touren sind, umso mehr kann man in diesem Beruf verdienen.

Brutto Gehalt als Berg- und Skiführer

Beruf Berg- und Skiführer/ Berg- und Skiführerin
Monatliches Bruttogehalt 2.978,30€
Jährliches Bruttogehalt 35.739,60€

Als Berg- und Skiführer liegt das Gehalt im Schnitt brutto bei 35.739,60€ im Jahr. Der Stundenlohn beträgt durchschnittlich 18,58€. Ein Berg- und Skiführer verdient monatlich durchschnittlich 2.978,30€ brutto.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Region beeinflusst den Verdienst
  2. Gehalt nach Erfahrung
  3. Selbstständig oder angestellt
  4. Gehalt vergleichen
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Region beeinflusst den Verdienst maßgeblich

Der Berg- und Skiführer kann nur in einer Region arbeiten, in der mit Bergtouren und Skitouren Geld verdient werden kann. Je beliebter die Region ist, umso höher ist auch das Gehalt. Zwischen 15.300 und 35.000 Euro sind als Berg- und Skiführer durchaus möglich, wobei das durchschnittliche Gehalt in der Regel dazwischen liegt.

In Skigebieten, die bei Prominenten oder wohlhabenden Personen beliebt sind, ist ein weitaus höherer Verdienst mit einem Jahreseinkommen von bis zu 70.000 Euro möglich.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Erfahrung als Berg- und Skiführer wird belohnt

Bei Bergführungen und Skitouren ist die Verantwortung für die Teilnehmer sehr groß. Sportliche Erfahrung wird belohnt und ist eine der Grundvoraussetzungen für diesen Job. Das Gehalt steigt mit der Bekanntheit des Namens und daher mit der Reputation.

Selbstständig oder angestellt als Berg- und Skiführer

In den beliebtesten Ski- und Wanderregionen arbeitet der Berg- und Skiführer meist im Angestelltenverhältnis und bekommt ein Festgehalt.

Die selbstständige Tätigkeit ist eine Möglichkeit, das Gehalt an der Auftragslage auszurichten und mit zahlreichen Touren und außergewöhnlichen Führungen mehr Geld im Sport zu verdienen.

Verdienen Sie als Berg- und Skiführer genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Berg- und Skiführer/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt