Beton- und Stahlbetonbauer müssen bereits während der Ausbildung hart arbeiten, werden dafür aber auch in den drei Lehrjahren überdurchschnittlich gut bezahlt.

Brutto Gehalt als Beton- und Stahlbetonbauer

Beruf Beton- und Stahlbetonbauer/ Beton- und Stahlbetonbauerin
Monatliches Bruttogehalt 3.213,43€
Jährliches Bruttogehalt 38.561,18€
Wie viel Netto?

In unserer Gehaltsdatenbank haben Beton- und Stahlbetonbauer angegeben, im Schnitt monatlich 3.213,43€ brutto zu verdienen. Das Jahresgehalt liegt demnach durchschnittlich bei 38.561,18€ brutto. Beton- und Stahlbetonbauer können also mit einem Stundenlohn von um die 20,04€ rechnen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Beton- und Stahlbetonbauer

Beton- und Stahlbetonbauer übernehmen die Herstellung und Montage von Bauteilen, Bewehrungen und Schalungen aus Stahlbeton und Beton. Außerdem können sie beschädigte oder feuchte Wände, Decken, Träger oder Pfeiler aus Beton sanieren.

Dazu kommen Beton- und Stahlbetonbauer vorrangig in folgenden Branchen zum Einsatz:

  • Brücken- und Tunnelbau
  • Hoch- und Fertigteilbau
  • Beton- und Betonfertigteilherstellung

Das Gehalt in der Ausbildung als Beton- und Stahlbetonbauer

Die Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer dauert drei Jahre. Während der Ausbildungszeit beträgt das Gehalt durchschnittlich:

  • 1. Jahr: 800 bis 900 Euro
  • 2. Jahr: 1.000 bis 1.250 Euro
  • 3. Jahr: 1.200 bis 1.500 Euro

Das Ausbildungsgehalt in diesem Beruf liegt demnach deutlich über der durchschnittlichen Ausbildungsvergütung in den meisten anderen Berufen. Dafür muss der angehende Beton- und Stahlbetonbauer bereits in seiner Lehrzeit körperlich anstrengende und verantwortungsbewusste Arbeit leisten.

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung erhält der fertige Beton- und Stahlbetonbauer ein Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 2.800 Euro. Das Gehalt variiert nach Betriebsgröße, Region und Geschlecht. Frauen verdienen in der Regel weniger als männliche Kollegen.

Auch die Branche beeinflusst das Gehalt als Beton- und Stahlbetonbauer. Im Baugewerbe ist in den ersten Jahren ein durchschnittlicher Bruttoverdienst zwischen 2.000 und 2.700 Euro brutto möglich, in der Baustoffindustrie kann das Gehalt zwischen 1.800 und 2.800 Euro liegen.

Weiterbildungsmöglichkeiten als Beton- und Stahlbetonbauer

Mit wachsender Erfahrung, steigt auch das Gehalt weiterhin an. Als Geselle sind so bis zu 3.600 Euro brutto möglich.

Wer eine Weiterbildung anstrebt, kann zum Beispiel später als Polier oder Vorarbeiter tätig werden und einen höheren Verdienst erzielen. Wer als Werkpolier arbeitet, kann monatlich im Schnitt 4.200 Euro brutto verdienen.

Verdienen Sie als Beton- und Stahlbetonbauer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Beton- und Stahlbetonbauer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.