Der Finanzmarkt ist der Arbeitgeber mit den höchsten Verdiensten und den meisten Teilbereichen der Tätigkeit.

Im Management erzielt ein Mitarbeiter in der Finanzbranche  nicht selten ein Gehalt bis zu 98.000 Euro im Jahr. Darüber hinaus kann man zusätzliche Provisionen erhalten und dadurch nochmals das Gehalt signifikant steigern.

Aber auch in der Buchhaltung und Verwaltung sind die Gehälter mit 35.000 bis 67.000 Euro pro Jahr sehr hoch.

Berufe und Gehälter in der Branche Finanzbranche

monatlich jährlich
113.415,29 Euro 1.360.983,48 Euro
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Broker 4.414.693,21 EUR 4414693.2088897
Chief Financial Officer (CFO) 6.167,81 EUR 6167.8114081196
Fondsmanager 5.097,83 EUR 5097.8257058824
Investmentbanker 5.044,11 EUR 5044.1116241956
Unternehmensberater 4.365,10 EUR 4365.0991274363
Treasurer 4.307,31 EUR 4307.313559322
Aktuar 4.211,04 EUR 4211.0432087227
Hedge-Fonds-Manager 4.136,60 EUR 4136.5977777777
Mathematiker 4.100,73 EUR 4100.7343085655
Wirtschaftsprüfer 4.080,86 EUR 4080.8552334944
Bid Manager 3.955,05 EUR 3955.045625
Controller 3.855,54 EUR 3855.5427382461
Diplomkaufmann 3.706,58 EUR 3706.5763415842
Risk Manager 3.644,94 EUR 3644.9442105263
Finanzplaner 3.488,39 EUR 3488.3858974359
Business Analyst 3.398,87 EUR 3398.870943128
Analyst 3.364,53 EUR 3364.5315555556
Bankkaufmann 3.226,32 EUR 3226.3198572611
Sales Analyst 3.179,68 EUR 3179.6776060606
Revisor 3.150,02 EUR 3150.0196267606
Börsenhändler 3.137,32 EUR 3137.320686937
Bilanzbuchhalter 2.883,03 EUR 2883.032336631
Anlageberater 2.863,83 EUR 2863.8279130435
Betriebsökonom 2.825,14 EUR 2825.139
Wirtschaftsprüfungsassistent 2.709,81 EUR 2709.8143815789
Betriebswirt 2.695,29 EUR 2695.2927299131
Industriefachwirt 2.594,09 EUR 2594.0884364123
Insolvenzbetreuer 2.541,27 EUR 2541.2682142857
Steuerfachwirt 2.423,62 EUR 2423.6151998012
Kaufmann für Versicherungen und Finanzen 2.400,11 EUR 2400.1130741784
Vermögensberater 2.177,75 EUR 2177.7533890518
Verwaltungsfachangestellter 2.058,01 EUR 2058.0061067151
Buchhalter 1.997,70 EUR 1997.6958454408
Verwaltungsangestellter 1.974,77 EUR 1974.7744217926
Wirtschaftsfachwirt 1.928,04 EUR 1928.044347482
Investmentfondskaufmann 1.888,72 EUR 1888.7212231405
Schuldnerberater 1.754,23 EUR 1754.2334014085
Fundraiser 1.590,91 EUR 1590.9135409836
Buchhaltungskraft 1.581,54 EUR 1581.5384358034
Notarfachangestellte 1.411,89 EUR 1411.8854461538

Stellenangebote in der Finanzbranche

Berufsbilder auf dem Finanzsektor

Finanzbuchhalter, Steuerberater, Vermögensberater und Verwalter, sowie Börsengurus und Finanzmanager zählen zu der Branche Finanzen.

Auch freie Berater und selbstständige Vermögensverwalter, Mitarbeiter der Finanzbehörde zählen zum Finanzmarkt.

Als Sachbearbeiter startet das Gehalt bei etwa 25.000 Euro und erhöht sich mit der Erfahrung und langjährigen Tätigkeit in der Branche Finanzen.

Einkommen nach Verantwortung und Erfahrung

Je größer die Verantwortung, umso höher das Gehalt. Wer Millionensummen bewegt oder eine führende Position im Management besetzt, erhält bereits beim Berufseinstieg ein Gehalt von über 70.000 Euro und kann zeitnah im sechsstelligen Bereich verdienen.

Gleiches gilt auch für provisionsbezogene Tätigkeiten, die sich vor allem in der Finanzvermittlung oder an der Börse ansiedeln. Langjährige Mitarbeiter werden generell viel besser honoriert.

Aufstiegsmöglichkeiten in der Branche Finanzen

Um in der Branche Finanzen das bestmögliche Gehalt zu erzielen, sind Weiterbildungen und viel Erfahrung notwendig.

Hilfreich können erfolgreiche Vermittlungen und Anlagen für Kunden sein, die zu positiven Referenzen führen und so die Provision, wie auch die Position des Mitarbeiters in einem Finanzunternehmen erhöhen oder der Grundstein für eine selbstständige Tätigkeit sind.

Förderungen sichern €

Jetzt berechnen

Pfeil
Überfordert mit Ihren Steuern?

Wir finden eine Lösung für Ihr Problem!

Jetzt starten

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.