Gehalt Grundstücks- und Wohnungswesen

Das Grundstücks- und Wohnungswesen ist ein breit gefächertes Spektrum mit verschiedenen Berufsgruppen und Positionen der Tätigkeit.

Zur Branche zählen Immobilienmakler und Verwalter, Mitarbeiter im Rechnungswesen und selbständig Tätige im Immobilienmarketing und Vertrieb.

Aufgrund der unterschiedlichen Berufsgruppen ist auch das Gehalt sehr unterschiedlich und liegt zwischen 27.000 Euro und 125.000 Euro pro Jahr.

Berufe und Gehälter in der Branche Steuerklassen

2.083,74 EUR 25.004,87 EUR
monatlich jährlich
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Elektrotechnikermeister 3.367,60 EUR 3367.6000060441
Immobilienmakler 2.713,46 EUR 2713.4598096927
Objektmanager 2.664,94 EUR 2664.9386849315
Facility Manager 2.621,33 EUR 2621.331620098
Vermessungsingenieur 2.545,99 EUR 2545.9863326118
Fachkraft für Gebäudetechnik 2.403,09 EUR 2403.0947444444
Maurer 2.244,88 EUR 2244.8825375189
Immobilienkaufmann 2.199,09 EUR 2199.0875286292
Objektbetreuer 2.158,69 EUR 2158.6875247748
Ausbaufacharbeiter 2.005,84 EUR 2005.8423461538
Haustechniker 1.978,84 EUR 1978.8396795119
Holz- und Bautenschützer 1.874,26 EUR 1874.2593196721
Schornsteinfeger 1.798,20 EUR 1798.203643597
Fliesenleger 1.793,47 EUR 1793.4747475066
Hausmeister 1.743,03 EUR 1743.0264600832
Restaurator 1.590,55 EUR 1590.5456145251
Bauwerksmechaniker 1.435,75 EUR 1435.7513846154
Raumausstatter 1.429,94 EUR 1429.9442946429
Glas- und Gebäudereiniger 1.185,12 EUR 1185.1168077877
Housekeeping 1.170,47 EUR 1170.4727936073
Reinigungskraft 931,36 EUR 931.35746968437
Raumpflegerin 897,03 EUR 897.02720232172

Stellenangebote im Grundstücks- und Wohnungswesen

Verdienst Grundstücks- und Wohnungswesen im Bundesländervergleich

In Bundesländern mit hohen Mieten oder Grundstückswerten ist das Gehalt in der Grundstücks- und Wohnungswesen höher als in Bundesländern, wo das Wohnen verhältnismäßig wenig kostet.

Daher verdienen Mitarbeiter im Grundstücks- und Wohnungswesen in München, Berlin oder Hamburg bereits beim Berufseinstieg mindestens 35.000 Euro und haben Aussichten auf ein sechsstelliges Einkommen. In ländlichen Regionen sowie in den alten Bundesländern ist der Verdienst weitaus niedriger und beträgt auch beim Immobilienmakler oftmals nicht mehr als 60.000 Euro im Jahr.

Höheres Gehalt für Selbständige oder Freiberufler

Im Grundstücks- und Wohnungswesen lohnt sich der Fokus auf die freie Wirtschaft und sorgt für ein höheres Gehalt als es im Angestelltenverhältnis der Fall ist. Auch hier hat der Immobilienmakler in freischaffender oder selbständiger Tätigkeit die besten Aussichten, ein Gehalt über 100.000 Euro pro Jahr zu erzielen.

Weiterbildung und gutes Image lohnen sich

Je erfahrener und versierter ein Mitarbeiter im Grundstücks- und Wohnungswesen ist, umso besser sind seine Aussichten auf ein attraktives Gehalt. Marktkenntnis und Weiterbildungen sowie langjährige Berufserfahrung und Kenntnisse in der Verwaltung und im Rechnungswesen lohnen und werden im Grundstücks- und Wohnungswesen honoriert.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren