Gehalt Grundstücks- und Wohnungswesen

Das Grundstücks- und Wohnungswesen ist ein breit gefächertes Spektrum mit verschiedenen Berufsgruppen und Positionen der Tätigkeit.

Zur Branche zählen Immobilienmakler und Verwalter, Mitarbeiter im Rechnungswesen und selbständig Tätige im Immobilienmarketing und Vertrieb.

Aufgrund der unterschiedlichen Berufsgruppen ist auch das Gehalt sehr unterschiedlich und liegt zwischen 27.000 Euro und 125.000 Euro pro Jahr.

Berufe und Gehälter in der Branche Steuerklassen

2.599,80 EUR 31.197,62 EUR
monatlich jährlich
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Elektrotechnikermeister 3.599,94 EUR 3599.9424978355
Facility Manager 3.306,27 EUR 3306.2654954955
Vermessungsingenieur 3.296,27 EUR 3296.2749831131
Objektmanager 3.220,90 EUR 3220.8994666667
Fachkraft für Gebäudetechnik 3.172,20 EUR 3172.2016666666
Immobilienmakler 2.957,74 EUR 2957.7367651888
Maurer 2.718,77 EUR 2718.7707944073
Objektbetreuer 2.646,86 EUR 2646.8613065327
Immobilienkaufmann 2.627,96 EUR 2627.955542516
Schornsteinfeger 2.579,14 EUR 2579.1424611709
Haustechniker 2.544,99 EUR 2544.98616
Fliesenleger 2.542,11 EUR 2542.1129779158
Restaurator 2.396,23 EUR 2396.2267924528
Holz- und Bautenschützer 2.365,32 EUR 2365.3212068966
Bauwerksmechaniker 2.287,10 EUR 2287.1017647059
Hausmeister 2.284,08 EUR 2284.080799463
Ausbaufacharbeiter 2.224,43 EUR 2224.4335869565
Raumausstatter 2.115,37 EUR 2115.3665642458
Glas- und Gebäudereiniger 1.747,02 EUR 1747.0236826783
Housekeeping 1.710,02 EUR 1710.0211466667
Reinigungskraft 1.170,51 EUR 1170.5134153174
Raumpflegerin 1.109,12 EUR 1109.123294347

Stellenangebote im Grundstücks- und Wohnungswesen

Verdienst Grundstücks- und Wohnungswesen im Bundesländervergleich

In Bundesländern mit hohen Mieten oder Grundstückswerten ist das Gehalt in der Grundstücks- und Wohnungswesen höher als in Bundesländern, wo das Wohnen verhältnismäßig wenig kostet.

Daher verdienen Mitarbeiter im Grundstücks- und Wohnungswesen in München, Berlin oder Hamburg bereits beim Berufseinstieg mindestens 35.000 Euro und haben Aussichten auf ein sechsstelliges Einkommen. In ländlichen Regionen sowie in den alten Bundesländern ist der Verdienst weitaus niedriger und beträgt auch beim Immobilienmakler oftmals nicht mehr als 60.000 Euro im Jahr.

Höheres Gehalt für Selbständige oder Freiberufler

Im Grundstücks- und Wohnungswesen lohnt sich der Fokus auf die freie Wirtschaft und sorgt für ein höheres Gehalt als es im Angestelltenverhältnis der Fall ist. Auch hier hat der Immobilienmakler in freischaffender oder selbständiger Tätigkeit die besten Aussichten, ein Gehalt über 100.000 Euro pro Jahr zu erzielen.

Weiterbildung und gutes Image lohnen sich

Je erfahrener und versierter ein Mitarbeiter im Grundstücks- und Wohnungswesen ist, umso besser sind seine Aussichten auf ein attraktives Gehalt. Marktkenntnis und Weiterbildungen sowie langjährige Berufserfahrung und Kenntnisse in der Verwaltung und im Rechnungswesen lohnen und werden im Grundstücks- und Wohnungswesen honoriert.

Das könnte Sie auch interessieren