Gehalt Grundstücks- und Wohnungswesen

Das Grundstücks- und Wohnungswesen ist ein breit gefächertes Spektrum mit verschiedenen Berufsgruppen und Positionen der Tätigkeit.

Zur Branche zählen Immobilienmakler und Verwalter, Mitarbeiter im Rechnungswesen und selbständig Tätige im Immobilienmarketing und Vertrieb.

Aufgrund der unterschiedlichen Berufsgruppen ist auch das Gehalt sehr unterschiedlich und liegt zwischen 27.000 Euro und 125.000 Euro pro Jahr.

Berufe und Gehälter in der Branche Steuerklassen

2.214,14 EUR 26.569,69 EUR
monatlich jährlich
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Elektrotechnikermeister 3.444,27 EUR 3444.265789734
Objektmanager 2.903,32 EUR 2903.3249242424
Immobilienmakler 2.799,85 EUR 2799.8524664225
Vermessungsingenieur 2.780,72 EUR 2780.7202263179
Facility Manager 2.763,35 EUR 2763.3474638243
Fachkraft für Gebäudetechnik 2.507,50 EUR 2507.4970376811
Maurer 2.360,85 EUR 2360.8454078076
Immobilienkaufmann 2.299,24 EUR 2299.2391789225
Objektbetreuer 2.280,72 EUR 2280.7208119048
Schornsteinfeger 2.096,17 EUR 2096.1655763085
Haustechniker 2.094,10 EUR 2094.1046632653
Ausbaufacharbeiter 2.028,11 EUR 2028.1072611111
Fliesenleger 1.996,41 EUR 1996.4093877162
Holz- und Bautenschützer 1.971,06 EUR 1971.0554913793
Hausmeister 1.872,44 EUR 1872.4411417821
Restaurator 1.749,17 EUR 1749.17361875
Bauwerksmechaniker 1.696,35 EUR 1696.3498181818
Raumausstatter 1.587,59 EUR 1587.5879234592
Housekeeping 1.312,52 EUR 1312.5171670103
Glas- und Gebäudereiniger 1.288,76 EUR 1288.7602800869
Reinigungskraft 989,05 EUR 989.05495585437
Raumpflegerin 930,64 EUR 930.63661966928

Stellenangebote im Grundstücks- und Wohnungswesen

Verdienst Grundstücks- und Wohnungswesen im Bundesländervergleich

In Bundesländern mit hohen Mieten oder Grundstückswerten ist das Gehalt in der Grundstücks- und Wohnungswesen höher als in Bundesländern, wo das Wohnen verhältnismäßig wenig kostet.

Daher verdienen Mitarbeiter im Grundstücks- und Wohnungswesen in München, Berlin oder Hamburg bereits beim Berufseinstieg mindestens 35.000 Euro und haben Aussichten auf ein sechsstelliges Einkommen. In ländlichen Regionen sowie in den alten Bundesländern ist der Verdienst weitaus niedriger und beträgt auch beim Immobilienmakler oftmals nicht mehr als 60.000 Euro im Jahr.

Höheres Gehalt für Selbständige oder Freiberufler

Im Grundstücks- und Wohnungswesen lohnt sich der Fokus auf die freie Wirtschaft und sorgt für ein höheres Gehalt als es im Angestelltenverhältnis der Fall ist. Auch hier hat der Immobilienmakler in freischaffender oder selbständiger Tätigkeit die besten Aussichten, ein Gehalt über 100.000 Euro pro Jahr zu erzielen.

Weiterbildung und gutes Image lohnen sich

Je erfahrener und versierter ein Mitarbeiter im Grundstücks- und Wohnungswesen ist, umso besser sind seine Aussichten auf ein attraktives Gehalt. Marktkenntnis und Weiterbildungen sowie langjährige Berufserfahrung und Kenntnisse in der Verwaltung und im Rechnungswesen lohnen und werden im Grundstücks- und Wohnungswesen honoriert.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren