Gehalt Holz- und Möbelindustrie

Die Gehaltsunterschiede sind hier sehr hoch und richten sich in erster Linie nach dem ausgeübten Beruf, aber auch nach der Tätigkeit im Handwerk oder der industriellen Fertigung.

Ein Vertriebsmitarbeiter oder Unternehmensleiter kann bis zu 89.000 Euro verdienen, während der Facharbeiter für Holz ein Gehalt von 15.000 bis 24.000 Euro pro Jahr erzielt.

Berufe und Gehälter in der Branche Holz- und Möbelindustrie

monatlich jährlich
2.062,19 Euro 24.746,27 Euro
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Spielzeughersteller 4.420,63 EUR 4420.6325
Konstrukteur 3.250,37 EUR 3250.3698517524
Ingenieur Holztechnik 2.800,73 EUR 2800.7318551402
Akustikschreiner 2.635,40 EUR 2635.3990909091
Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten 2.631,87 EUR 2631.8663157895
Industriefachwirt 2.594,09 EUR 2594.0884364123
Industriekaufmann 2.389,20 EUR 2389.2019911753
Drechsler 2.344,57 EUR 2344.57208
Fertigungsmechaniker 2.335,77 EUR 2335.7693953488
Holzspielzeugmacher 2.303,83 EUR 2303.83
Zerspanungsmechaniker 2.285,21 EUR 2285.2059838414
Holzblasinstrumentenmacher 2.262,35 EUR 2262.3539102564
Holztechniker 2.255,25 EUR 2255.2520808926
Zupfinstrumentenmacher 2.196,24 EUR 2196.2448
Lacklaborant 2.180,37 EUR 2180.3719098592
Normentechniker 2.141,24 EUR 2141.24
Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik 2.092,33 EUR 2092.3318918919
Tischler 2.092,14 EUR 2092.1444796748
Maschinenführer 2.013,39 EUR 2013.3901158004
Schreiner 1.995,64 EUR 1995.6377607167
Dreher 1.981,00 EUR 1980.9954556213
Zimmerer 1.960,01 EUR 1960.0089117426
Fachkraft für Lederverarbeitung 1.945,63 EUR 1945.62585
Orgel- und Harmoniumbauer 1.889,28 EUR 1889.278
Bürokauffrau 1.849,72 EUR 1849.7235917919
Holzbearbeitungsmechaniker 1.842,63 EUR 1842.6337284483
Berufskraftfahrer 1.824,95 EUR 1824.9482073535
Maler und Lackierer 1.711,56 EUR 1711.5609229568
Holzmechaniker 1.704,37 EUR 1704.3696467991
Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice 1.694,88 EUR 1694.8842388787
Polsterer 1.656,66 EUR 1656.6618803419
Lagerist 1.648,65 EUR 1648.6478220762
Holz- und Bautenschützer 1.630,42 EUR 1630.4158445946
Vergolder 1.604,29 EUR 1604.2874747475
Restaurator 1.544,40 EUR 1544.404825
Geigenbauer 1.445,56 EUR 1445.5561384615
Bootsbauer 1.426,94 EUR 1426.9377336523
Polster- und Dekorationsnäher 1.366,83 EUR 1366.8317051282
Raumausstatter 1.359,23 EUR 1359.2300414594
Holzbildhauer 1.179,94 EUR 1179.9365517241

Stellenangebote in der Holz- und Möbelindustrie

Verdienste unterscheiden sich nach Bundesland

Das Bundesland nimmt einen maßgeblichen Einfluss auf die Bezahlung in der Holz- und Möbelindustrie.

In den neuen Bundesländern ist ein jährliches Gehalt von 18.000 bis 25.000 Euro, in den alten Bundesländern ein Jahresgehalt von 27.000 bis 38.000 Euro möglich.

Das höchste Einkommen in der Holz- und Möbelindustrie wird in Hessen, in Hamburg und Baden Württemberg gezahlt, während Thüringen und Sachsen das Schlusslicht der Gehaltstabelle bilden.

Gehalt in industriellem und handwerklichem Bereich

Generell ist das Gehalt in der industriellen Fertigung niedriger, als es im handwerklichen Bereich der Fall ist.

Weiter variiert der Verdienst zwischen der Möbelherstellung und dem Holzbau, sodass auch darin Gehaltsunterschiede von bis zu 15.000 Euro pro Jahr erkennbar sind.

Karrierechancen in der Holz- und Möbelindustrie

Die Holz- und Möbelindustrie bietet verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten, die sich maßgeblich auf das jährliche Gehalt auswirken.

Wer von der Produktion in der Holz- und Möbelindustrie zur Leitung einer Abteilung aufsteigt oder eine eigene Firma gründet, kann sein Gehalt pro Jahr verdoppeln und durch die Generierung zahlreicher Aufträge und Geschäftsbeziehungen für hohe Mehrverdienste sorgen.

Förderungen sichern €

Jetzt berechnen

Pfeil
Überfordert mit Ihren Steuern?

Wir finden eine Lösung für Ihr Problem!

Jetzt starten

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.