Gehalt Sportwirtschaft

Zur Sportwirtschaft zählen vorrangig Einzelhandelsgeschäfte und Ketten, die Sportartikel verkaufen. Hinzukommen die Hersteller von Bekleidung, Geräten und Ausstattung.

Viele Artikel der bekannten, global agierenden Marken werden jedoch im Ausland produziert, lediglich die Entwicklung, die Entwürfe und das Marketing werden von Deutschland aus gesteuert.

Darüber hinaus gibt es in der Sportwirtschaft aber auch viele kleine Mittelständler, die sich auf die Herstellung bestimmter Produkte, etwa Fahrräder oder Sportgeräte, spezialisiert haben.

Berufe und Gehälter in der Branche Steuerklassen

1.874,06 EUR 22.488,69 EUR
monatlich jährlich
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Trainer 3.310,62 EUR 3310.6178359511
Taucher 2.682,83 EUR 2682.8291656805
Sportmanager 2.601,80 EUR 2601.8032996633
Skilehrer 2.163,26 EUR 2163.2593827161
Sportfachmann 2.140,05 EUR 2140.05
Sportwissenschaftler 1.931,38 EUR 1931.3783823724
Fachangestellter für Bäderbetriebe 1.862,37 EUR 1862.370470948
Yogalehrer 1.853,97 EUR 1853.9674576271
Ergotherapeut 1.708,48 EUR 1708.4819734673
Choreograf 1.680,91 EUR 1680.9069166667
Sport- und Fitnesskaufmann 1.675,06 EUR 1675.0566311018
Fitnesstrainer 1.634,15 EUR 1634.1483954205
Tanzlehrer 1.577,59 EUR 1577.586202381
Masseur 1.523,86 EUR 1523.859752171
Artist 1.230,74 EUR 1230.7353333333
Fußballspieler/Fußballprofi 407,86 EUR 407.86255555556

Stellenangebote in der Sportwirtschaft

Sportwirtschaft: Fachgeschäfte sind wichtig

In Fachgeschäften werden Kunden meist von ausgebildeten Sportfachverkäufern bedient. Deren durchschnittliches Gehalt beträgt 2.300 Euro brutto monatlich.

Wer sich nach einigen Jahren Berufserfahrung zum Leiter einer Filiale hocharbeitet, kann sein monatliches Gehalt auf bis zu 4000 Euro brutto steigern.

Interessante Jobs innerhalb der Sportwirtschaft bei den Herstellern

Bei den Herstellern innerhalb der Sportwirtschaft gibt es interessante Karrierewege.

So kreieren Modedesigner Sportbekleidung, Produktdesigner entwerfen Sportgeräte, Sportwissenschaftler überprüfen deren Funktionsweise und Marketing-Experten kümmern sich darum, dass die Produkte von den Kunden angenommen werden.

Wer nach dem Studium bei einem großen Unternehmen einsteigt, kann mit einem monatlichen Bruttogehalt von 3000 Euro und mehr rechnen. Mit Erfahrung und der Übernahme von eigenen Projekten kann das Gehalt bis zu 5000 Euro und darüber hinaus betragen.

Sportmanager - das Hobby als Beruf

Wer in der Freizeit viel Sport treibt, den reizt eventuell der Beruf des Sportmanagers besonders.

Damit ist man qualifiziert, einen großen Verein oder eine große Sporteinrichtung zu leiten. In diesem Bereich der Sportwirtschaft ist ein Gehalt zwischen 2000 und 3000 Euro brutto im Monat für Berufsanfänger realistisch.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren