Destillateure sorgen mit hoher Konzentration und handwerklichem Geschick für die Herstellung von Spirituosen. Dafür erhalten sie ein Gehalt im mittleren Segment.

Brutto Gehalt als Destillateur

Beruf Destillateur/ Destillateurin
Monatliches Bruttogehalt 2.993,71€
Jährliches Bruttogehalt 35.924,46€
Wie viel Netto?

Der durchschnittliche Stundenlohn als Destillateur liegt bei ca. 19,74€. Im Monat können Destillateure auf diese Weise durchschnittlich 2.993,71€ brutto verdienen. So kommen im Jahr 35.924,46€ brutto zusammen.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Das Berufsbild Destillateur

Der Destillateur ist für die Herstellung von Spirituosen verantwortlich. Um diesen Beruf ausüben zu können, benötigt er eine hohe Konzentrationsfähigkeit sowie ausgeprägtes, handwerkliches Geschick. Er sollte sich zudem für Chemie, Physik und Mathematik interessieren.

Ein Destillateur ist permanentem Lärm und Temperaturschwankungen ausgesetzt, er kann jedoch selbstständig arbeiten.

Die Ausbildung zum Destillateur

Die Ausbildung zum Destillateur dauert drei Jahre und erfolgt dual im Betrieb und der Berufsschule. Während der Ausbildungszeit steigt das Gehalt des Auszubildenden kontinuierlich an.

Es liegt circa:

  • im ersten Jahr bei 537 Euro
  • im zweiten Jahr bei 666 Euro
  • im dritten Jahr bei 823 Euro

Sobald er die Ausbildung erfolgreich beendet hat, verdient der Destillateur ein Einstiegsgehalt, das etwa zwischen 2.069 und 2.172 Euro liegt.

Verschiedene Branchen und Weiterbildungsmöglichkeiten des Destillateurs

Destillateure arbeiten in der Regel in Brennereien und sind in Industrie und Handel tätig. Auch die Gastronomie und der Lebensmittelbereich bieten Stellen für Destillateure.

Wer sein Gehalt und seine Aufstiegschancen als Destillateur aufbessern möchte, kann ein Studium oder eine Weiterbildung in folgenden Themenbereichen absolvieren:

  • Lebensmittel- oder Biotechnologie
  • Wein- und Obstanbau
  • Chemieingenieurswesen
  • Lebensmittelerzeugung

Auch die Weiterbildung zum Destillateurmeister verbessert die Chancen auf ein höheres Gehalt. Dafür muss eine bundesweit einheitliche Meisterprüfung abgelegt werden. Einen Lehrgang zur Vorbereitung können Interessierte Vollzeit in 10 Wochen belegen. Dieser ist jedoch nicht verpflichtend.

Verdienen Sie als Destillateur genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Destillateur/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.