Mit den Einträgen in unserer eigenen Gehaltsdatenbank können wir Ihnen das durchschnittliche Bruttogehalt für den Beruf Disponent bzw. Disponentin anzeigen. Zusätzlich errechnen wir den gemittelten Stundenlohn, das Monatsgehalt sowie den Jahreslohn im Durchschnitt.

Brutto Gehalt als Disponent

Beruf Disponent/ Disponentin
Monatliches Bruttogehalt 2.763,61€
Jährliches Bruttogehalt 33.163,29€
Wie viel Netto?

Durchschnittlich erhält ein Disponent bzw. eine Disponentin ein Bruttogehalt von 2.763,61€ im Monat, also einen Stundenlohn von 17,24€ und ein folglich Jahreseinkommen von 33.163,29€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Disponent?

Ein Disponent ist für die Zuteilung von Ressourcen und Waren und die Einteilung von Personen in einem Unternehmen zuständig. Das Gehalt des Disponenten hängt vor allem davon ab, ob er ohne Studium oder mit einem Hochschulabschluss arbeitet.

Dennoch hängt das Gehalt auch noch von weiteren Faktoren ab, zu denen beispielsweise die Region, die berufliche Erfahrung, die Größe des Unternehmens und die persönliche Qualifikation gehören. Es gilt: Je mehr Berufserfahrungen man als Disponent sammelt, desto mehr steigt das Gehalt an.

Die Ausbildung zum Disponent

Disponent ist kein klassischer Ausbildungsberuf. In der Regel wird für diesen Posten allerdings eine Ausbildung in einem kaufmännischen Bereich gefordert. Oftmals arbeitet der Disponent beispielsweise in einer Spedition und hat zuvor eine Ausbildung zum Speditionskaufmann absolviert.

Grundsätzlich trägt ein Disponent die Verantwortung für Unternehmensprozesse. Disponenten arbeiten in verschiedenen Branchen: In einem Logistik-Unternehmen ist er zum Beispiel für die Koordination von Aufträgen und im Güterverkehr für den reibungslose Ablauf der Transporte zuständig.

In einer Zeitarbeitsfirma dagegen kümmert sich ein Personal Disponent, um alles, was die Organisation der Mitarbeiter betrifft. Je nach einzelnen Unternehmen variieren die Aufgaben stark.

Man kann beispielsweise über eine Ausbildung im kaufmännischen Beriech bzw. im Speditionsbereich in den Beruf Disponent einsteigen.

Hierfür bedarf es einer rund drei Jahre andauernden Ausbildung die nach dem sogenannten Dualen System absolviert wird. Ein Teil wird im jeweiligen Betrieb gelehrt, während der andere an der Berufsschule gelehrt wird.

Der praktische Teil wird im Normallfall im Unternehmen durchgeführt, wo der angehende Disponent während der Lehre die unterschiedlichen Abteilungen des Betriebes durchläuft.

In der Berufsschule wird während der Lehrzeit sowohl auf den allgemeinbildenden, als auch auf den fachspezifischen Teil geachtet. Dabei kann es sich zum Beispiel um folgende Fächer handeln:

  • Wirtschaftsrechnen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Transportkunde

Während der kaufmännischen Grundausbildung erhält der spätere Disponent auch schon ein kleines monatliches Gehalt. Im Durchschnitt ist während der kaufmännischen Lehre, beispielsweise zum Speditionskaufmann, in etwa mit folgenden Einkünften zu rechnen:

  • 600 bis 750 Euro im 1. Ausbildungsjahr
  • 650 bis 850 Euro im 2. Ausbidlungsjahr
  • 800 bis 1.000 Euro im 3. Ausbildungsjahr

Als Einstiegsgehalt nach der Lehrzeit kann der Disponent in etwa mit 2.000 Euro bis 2.300 Euro brutto im Monat rechnen.

Weiterbildung als Disponent

Der Disponent hat unter anderem folgende Weiterbildungsoptionen:

  • Studium für den Managementbereich
  • Lehrgang im Personalmanagement
  • Lehrgang im Kulturmanagement
  • Fortbildung zum Logistikmeister
  • Weiterbildung zum Betriebswirt

Eine Weiterbildung hat im Regelfall positive Auswirkungen auf die Karriere und die Höhe des Einkommens. Wer sich über ein Studium fortbildet, hat die Chance auf ein höheres Einstiegsgehalt als seine nicht-studierten Kollegen.

So liegt das Einstiegsgehalt im Durchschnitt bei 2.000 Euro brutto im Monat ohne Studium und bei 2.800 Euro brutto im Monat mit Studium.

Eine Weiterbildung kann also auch für angehende oder fertig ausgebildete Fachkräfte in finanzieller Hinsicht lohnenswert sein.

Wenn man Berufserfahrungen als Disponent sammelt, steigt in der Regel auch das Gehalt an. Begründet liegt dies darin, dass im Laufe der Zeit sowohl der Aufgabenbereich und die Verantwortung im Beruf wachsen. Dies wird mit einem höheren Verdienst entlohnt.

Akademische Disponenten sind häufig in Führungpositionen zu finden und verdienen dementsprechend mehr.

Wer als Supply Chain Manager arbeitet, verdient etwa 4.000 Euro pro Monat. Ohne Studium erhält der Angestellte bis zu 3.000 Euro im Monat. In Einzelfällen kann der Verdienst eines Disponenten mit Boni und weiteren Zuschüssen durchaus auch in einem höheren Bereich angesiedelt sein.

Vergleichen Sie jetzt weitere Gehälter

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Disponent/in - Lager

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.