Fachkräfte für Hafenlogistik sorgen für reibungslose Abläufe an Häfen. Während der Ausbildung sieht das Gehalt eher niedrig aus. Im Laufe des Berufsleben lassen sich jedoch Gehaltssummen im oberen Mittelfeld erreichen.

Brutto Gehalt als Fachkraft für Hafenlogistik

Beruf Fachkraft für Hafenlogistik
Monatliches Bruttogehalt 3.216,56€
Jährliches Bruttogehalt 38.598,77€
Wie viel Netto?

Unsere Gehaltserhebung zeigt, dass eine Fachkraft für Hafenlogistik im Schnitt 38.598,77€ brutto jährlich verdienen kann. Das monatliche Gehalt liegt im Durchschnitt bei 3.216,56€ brutto. Pro Stunde wird eine Fachkraft für Hafenlogistik mit durchschnittlich 20,62€ bezahlt.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Über den Beruf Fachkraft für Hafenlogistik

Fachkräfte für Hafenlogistik sind in Hafenbetrieben tätig und erledigen dort den Warenumschlag sowie folgende Teilaufgaben:

  • Ladungskontrolle
  • Steuerung des Weitertransports
  • Einlagerung von Waren
  • Bearbeitung von Frachtpapieren
  • Frachtberechnungen

Als Fachkraft für Hafenlogistik kann man Beschäftigung an Binnen- und Seehären oder bei Reedereien finden. Außerdem arbeiten Fachkräfte für Hafenlogistik in Warenkontrollbetrieben.

Fachkraft für Hafenlogistik werden

Fächkräfte für Hafenlogistik haben eine dreijährige Ausbildung in Industrie und Handel hinter sich. Für diese Ausbildung setzen die meisten Betriebe die mittlere Reife als Schulabschluss voraus.

In der Ausbildung werden angehende Fachkräfte für Hafenlogistik mit folgenden Themen vertraut gemacht:

  • Planung und Organisation logistischer Prozesse
  • Lagerung und Sortierung von Gütern
  • Dokumentation von Mängeln
  • Containerarten und -beschriftungen
  • Umschlags- und Versandpapiere
  • Stau- und Beladepläne
  • Zoll- und Gefahrgutvorschriften
  • Qualitätssicherung

Verdienstunterschiede im Laufe der Karriere

Das Ausbildungsgehalt als angehende Fachkraft für Hafenlogistik fällt nicht sonderlich hoch aus. In den meisten Fällen erhalten auszubildende Fachkräfte für Hafenlogistik lediglich den Mindestlohn, der in den drei Lehrjahren ungefähr in folgender Höhe liegt:

  1. Lehrjahr: 550 Euro
  2. Lehrjahr: 650 Euro
  3. Lehrjahr: 750 Euro

Nach der Ausbildung kommt es unter anderem auf die Branche an, in der man als Fachkraft für Hafenlogistik tätig ist. Durchschnittlich liegt das Einstiegsgehalt zwischen 2.200 und 2.300 Euro.

In der technischen Betreuung, der Entwicklung und Prozessplanung sind die Verdienstaussichten am besten. Eine Fachkraft für Hafenlogistik kann in diesen Branchen ein Gehalt zwischen 3.500 Euro zum Berufsstart erzielen und sich mit den richtigen Weiterbildungen in eine führende Position mit 5.800 Euro Jahresgehalt hocharbeiten.

Auch das Bundesland wirkt sich auf das Gehalt aus. In Schleswig-Holstein und Hamburg ist das Gehalt am höchsten, während es an den Ostseehäfen Rostock oder Stralsund selten 2.900 Euro übersteigt.

Karrierechancen als Fachkraft für Hafenlogistik

Als kaufmännischer Angestellter oder Fachkraft für Hafenlogistik hat man die Möglichkeit, sein Gehalt durch Weiterbildungen und den Aufstieg ins Management, in die Prozessplanung oder die Leitung einer logistischen Abteilung zu maximieren.

Auch das Qualitätsmanagement bietet eine gute Bezahlung zwischen 3.600 und 4.500 Euro, wenn dementsprechende Qualifikationen in Form von Erfahrung und langjähriger Tätigkeit in der Hafenlogistik belegt werden können.

Verdienen Sie als Fachkraft für Hafenlogistik genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachkraft - Hafenlogistik

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.