Mithilfe unserer Datenbank ermitteln wir das durchschnittliche Bruttogehalt für den Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. Für den Job Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft haben wir mittels unserer Datenbank folgende Durchschnittswerte für Stundenlohn, Monatsgehalt und Jahresbruttogehalt errechnet:

Zeitraum Bruttogehalt in €
pro Stunde 15,03
pro Monat 2.280,20
pro Jahr 27.362,40
Wie viel Netto? Brutto Netto Rechner

Das monatliche Bruttogehalt im Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft liegt im bundesweiten Durchschnitt bei 2.280,20 €. Daraus ergibt sich ein Stundenlohn von 15,03 € sowie ein jährliches Gehalt in Höhe von 27.362,40 €.

Unsere aktuellen Gehaltsdatensätze für den Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

In der folgenden Tabelle finden Sie die neuesten Einträge zum Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft aus unserer Gehaltsdatenbank. Die Werte wurden unserer eigenen Gehaltsdatenbank entnommen.

Datensätze vom 15.07.2020
Bruttogehalt in € Alter Geschlecht Arbeitsort
2.300,00 27 männlich 41747 Viersen
1.999,00 21 männlich 44649 Herne
2.400,00 55 weiblich 59494 Soest
1.902,00 29 männlich 33330 gütersloh
2.800,00 59 männlich 98553 Schleusingen

Durchschnittsgehalt für Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft nach Bundesland

Regionale Gehaltsunterschiede spielen wegen wirtschaftsstruktureller Gegebenheiten immer noch eine Rolle. Auch beim Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sind Unterschiede im Verdienst vom Bundesland abhängig.

Der folgende Überblick zeigt das monatliche Brutto nach Bundesland an.

Bundesland Bruttogehalt in €
Baden Württemberg k.A.
Bayern k.A.
Berlin k.A.
Brandenburg k.A.
Bremen k.A.
Hamburg k.A.
Mehr anzeigen

Das Gehalt als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft nach Familienstand

Der Familienstand hat ebenfalls einen Einfluss auf die Höhe des durchschnittlichen Einkommens. Ist der Arbeitnehmer verheiratet, bekommt er ein anderes Gehalt als beispielsweise alleinstehende oder alleinerziehende Kollegen.

Das liegt zu einem großen Teil an der Wahl der Steuerklasse, denn nach dieser richtet sich die Höhe des Lohnsteuerabzugs. Ledige Arbeitnehmer ohne Kinder sind in der Steuerklasse 1, Alleinerziehende in der Steuerklasse 2 und verheiratete Arbeitnehmer werden in die Steuerklasse 3, 4 oder 5 eingeordnet.

Diese Durchschnittswerte konnten auf Grundlage der Einträge in unserer Gehaltsstatistik ermittelt werden:

Familienstand Bruttogehalt in €
Verheiratete k.A.
Alleinerziehende 2.275,25

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft Gehalt nach Geschlecht

Als Gender Pay Gap wird die durchschnittliche Abweichung des Bruttoverdienstes bezeichnet, die zwischen Frauen und Männern vorherrscht. In vielen Erwerbstätigkeiten verdienen männliche Arbeitnehmer mehr als ihre weiblichen Kollegen.

Der Gehaltsunterschied zwischen Frau und Mann liegt im Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft bei 6,24 %. Das Bruttogehalt von weiblichen Arbeitnehmern beträgt 2.400,00 €, männliche Arbeitnehmer verdienen 2.250,25 €. Auch bei den Gehaltsdaten nach Geschlecht handelt es sich um Durchschnittswerte für den Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft.

Geschlecht Bruttogehalt in €
Frau 2.400,00
Mann 2.250,25

Durchschnittsgehalt als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft nach Alter

Mit zunehmendem Alter erhöht sich meist auch das durchschnittliche Gehalt für den Job als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. In der folgenden Auswertung wird dargestellt, wie sich das Gehalt im Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft in Abhängigkeit von der Altersklasse entwickeln kann:

Altersspanne in Jahren Bruttogehalt in €
18 - 20 k.A.
21 - 25 1.999,00
26 - 30 k.A.
31 - 40 k.A.
41 - 50 k.A.
51 - 60 k.A.
61 - 70 k.A.

Durchschnittsgehalt als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft nach Berufserfahrung

Und mit welchem Anfangsgehalt kann man als Berufseinsteiger im Bereich Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft rechnen? In der untenstehenden Tabelle werden die durchschnittlichen Gehälter je nach Berufserfahrung dargestellt.

Berufserfahrung in Jahren Bruttogehalt in €
< 1 k.A.
1 - 2 k.A.
2 - 5 k.A.
5 - 10 2.300,00
10 - 20 k.A.
20 - 30 k.A.
> 30 k.A.
5
Förderungen sichern €

Jetzt berechnen

Pfeil

Durchschnittsgehalt nach Schulabschluss für Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Stimmt die Annahme, dass ein besserer schulischer Abschluss mehr Gehalt mit sich bringt?

Nein, nicht zwingend! Letztlich entscheidet die individuelle Berufswahl über die Aussicht auf ein gutes Gehalt.

Beim Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft ergibt die Auswertung unserer Datenbank folgende Gehälter:

Abschluss Bruttogehalt in €
Fachhochschulreife 2.300,00

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft Mitarbeiterzahl

Auch die Größe und Mitarbeiteranzahl im Unternehmen oder Betrieb beeinflusst die Höhe des Gehalts. Die Mitarbeiterzahl im Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft liegt laut der Einträge in unserer Gehaltsdatenbank im folgenden Bereich:

Mitarbeiteranzahl im Unternehmen Bruttogehalt in €
1 - 5 k.A.
6 - 25 k.A.
26 - 50 k.A.
51 - 100 k.A.
101 - 250 k.A.
251 - 500 k.A.
501 - 1000 2.300,00
1001 und mehr k.A.

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft Benefits

Gibt es extra Leistungen, die Personen im Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft erhalten? In unserer Gehaltsstatistik finden sich zum Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft die folgenden Benefits:

Passende Jobangebote für Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote für den Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. Sie können die Jobsuche nach Ihrem Wunschort und der genauen Jobbezeichnung genauer filtern.

Einzelnachweise

  1. Alle Gehaltsdaten zum Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft basieren auf unserer eigenen Gehaltsdatenbank
  2. Bundesagentur für Arbeit Statistik: Frauen und Männer >>

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.