Die Fachkraft für Süßwarentechnik wurde 2014 durch den Ausbildungsberuf zum Süßwarentechnologen bzw. zur Süßwarentechnologin abgelöst. Als Süßwarentechnologe produziert man die unterschiedlichsten Süßwaren. Man ist verantwortlich für die Bedienung und Überwachung industrieller Anlagen, mittels derer Mischungen und Teige produziert werden. Darüber hinaus ist der Süßwarentechnologe bzw. die Süßwarentechnologin auch für die Qualitätssicherung der angefertigten Produkte zuständig.

Brutto Gehalt als Fachkraft für Süßwarentechnik

Beruf Fachkraft für Süßwarentechnik
Monatliches Bruttogehalt 2.992,68€
Jährliches Bruttogehalt 35.912,14€
Wie viel Netto?

Durchschnittlich liegt das Gehalt als Fachkraft für Süßwarentechnik im Jahr mit 35.912,14€ brutto. Bei einem Stundenlohn von 19,73€ verdient eine Fachkraft für Süßwarentechnik im Monat durchschnittlich 2.992,68€ brutto.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Ausbildung zur Fachkraft für Süßwarentechnik

Dieser Ausbildungsberuf wurde zum 01.08.2014 durch den Beruf Süßwarentechnologe/-technologin abgelöst.
Die Fachkraft für Süßwarentechnik war bis dahin ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Während der dreijährigen Ausbildung zur Fachkraft für Süßwarentechnik steigt das Entgelt von ca. 604,00 Euro bis 699,00 Euro im 1.Ausbildungsjahr auf 709,00 bis 784,00 Euro im zweiten Ausbildungsjahr.

Im dritten Ausbildungsjahr kann dann sogar bis zu 893,00 Euro verdient werden. Nach der Ausbildung beträgt das Einstiegsgehalt im Durchschnitt 1.900 bis 2.000 Euro Brutto.

Das Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung

Mit mehrjähriger Berufserfahrung steigert sich das Gehalt einer Fachkraft für Süßwarentechnik auf mindestens 2.100 Euro monatlich.

Je nach Größe des Unternehmens sind sogar 2.400 Euro im Monat möglich. Betriebe, die mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigen, zahlen einer Fachkraft für Süßwarentechnik, die bereits längere Zeit bei ihnen angestellt ist, 50.000 bis 52.000 Euro monatlich.

Natürlich hängt die Höhe des Gehaltes auch vom Standort des Betriebes ab. Dies variiert je nach Bundesland.

Wie unterschiedlich das Gehalt sein kann, zeigen die folgenden Zahlen:

  • Bayern, Baden-Württemberg und Hessen: bis zu 58.900 Euro
  • Bremen und Saarland: bis zu 54.000 Euro
  • Rheinland-Pfalz: bis zu 55.100 Euro
  • Sachsen und Brandenburg: bis zu 43.000 Euro

Karrierechancen als Fachkraft für Süßwarentechnik

Mit entsprechenden Zusatzqualifikationen kann sich das Gehalt auf bis zu 2.600 Euro monatlich erhöhen. Das durchschnittliche Jahresgehalt einer Fachkraft für Süßwarentechnik liegt bei 31.500 Euro.

Manche Unternehmen zahlen Prämien aus, die bis zu zehn Prozent des Jahreseinkommens betragen können. Mit Personalverantwortung kann das Grundgehalt durchschnittlich sogar auf 61.000 Euro jährlich gesteigert werden.

Verdienen Sie als Fachkraft für Süßwarentechnik genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachkraft Süßwarentechnik/ Zuckerwaren
  2. Bundesagentur für Arbeit: Süßwarentechnologe/-technologin

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.