Fachkraft im Fahrbetrieb ist ein besonders abwechslungsreicher Beruf. Fachkräfte im Fahrbetrieb können sowohl als Fahrer im öffentlichen Personennahverkehr, als auch in der Fahrzeugreparatur oder als Disponent in der Personalplanung zum Einsatz kommen.

Brutto Gehalt als Fachkraft im Fahrbetrieb

Beruf Fachkraft im Fahrbetrieb
Monatliches Bruttogehalt 2.644,53€
Jährliches Bruttogehalt 31.734,30€
Wie viel Netto?

Unabhängig davon, ob die Fachkraft im Fahrbetrieb in der Fahrzeugführung, im Büro oder in der Werkstatt zum Einsatz kommt, liegt ihr durchschnittliches Gehalt etwa bei 31.734,30€ brutto im Jahr und 2.644,53€ monatlich. Der Stundenlohn liegt durchschnittlich bei 16,49€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Aufgaben als Fachkraft im Fahrbetrieb

Fachkräfte im Fahrbetrieb übernehmen verschiedene Aufgaben im öffentlichen Personennahverkehr. Dazu gehören:

  • Fahrgastbeförderung
  • Personalplanung
  • Gefahrbegutachtung
  • Fahrzeugdisposition
  • Qualitätskontrolle
  • Reparatur- und Wartungsarbeiten

Angestellt werden Fachkräfte im Fahrbetrieb beispielsweise bei den kommunalen Verkehrsbetrieben.

Fachkraft im Fahrbetrieb werden

Der Beruf Fachkraft im Fahrbetrieb wird in Form einer klassischen dualen Ausbildung über drei Jahre gelehrt. Der Auszubildende besucht dabei neben seiner Arbeit im Ausbildungsbetrieb auch die Berufsschule.

Das Ausbildungsgehalt liegt für den Beruf Fachkraft im Fahrbetrieb im oberen Mittelfeld und beträgt nach Lehrjahr durchschnittlich:

  1. Jahr: 850 Euro
  2. Jahr: 900 Euro
  3. Jahr: 950 Euro

Gehalt nach Tätigkeit

Das Gehalt richten sich danach, ob man als Bus- oder Bahnfahrer, beziehungsweise als Disponent in einer Firma arbeitet und die direkte Verantwortung im Fahrbetrieb oder die indirekte Verantwortung in der Planung hat.

Bus- oder Bahnfahrer verdienen jährlich zwischen 23.000 und 56.000 Euro. Dagegen wird eine Tätigkeit als Disponent in der Planung und im Management mit einem Gehalt von 60.000 bis 92.000 Euro pro Jahr entlohnt. Auch Fachkräfte, die im Bereich Gefahrbegutachtung tätig sind, haben ein höheres Gehalt.

Verdienen Sie als Fachkraft im Fahrbetrieb genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachkraft - Fahrbetrieb

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.