Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer im Sanitätsfachhandel sind Einzelhandelskaufleute, die sich auf den Verkauf von Sanitätsprodukten spezialisiert haben.

Brutto Gehalt als Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel

Beruf Fachverkäufer/ Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel
Monatliches Bruttogehalt 2.012,19€
Jährliches Bruttogehalt 24.146,25€
Wie viel Netto?

Eine Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel verdient durchschnittlich 2.012,19€ im Monat und 24.146,25€ im Jahr brutto. Der Stundenlohn liegt durchschnittlich bei 12,22€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel

Eine Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel berät Kunden in Sanitätsfachgeschäften. Außerdem kümmert sie sich um die Präsentation und den Verkauf von Sanitätshauswaren wie beispielsweise:

  • Kompressionsstrümpfe
  • Inhalationsgeräte
  • Gehhilfen
  • Bandagen
  • orthopädische Einlagen
  • Pflegehilfsmittel

Auch die Prüfung des Warenbestands und die Bestellung von Waren gehören zu den Aufgaben als Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel.

Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel werden

In erster Linie ist die Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel kaufmännisch tätig. Daher ist die Basis dieses Berufs die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel.

Die Azubis lernen allerdings nicht nur die klassischen Einzelhandelstätigkeiten kennen, sondern eignen sich umfangreiches Fachwissen über medizinische Hilfsmittel, Sanitäts- und Orthopädiewaren sowie über Anatomie an.

Die Vergütung hängt von der Tarifbindung des Betriebs ab. Azubis im Einzelhandel erhalten ein durchschnittliches Gehalt von:

  1. Lehrjahr: 750 Euro
  2. Lehrjahr: 830 Euro
  3. Lehrjahr: 960 Euro

Einige Sanitätshäuser bieten ihren Azubis im Anschluss an die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel für Sanitätswaren die einjährige Fachfortbildung zur Rehaberaterin an.

Als Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel zur Spitzenverdienerin?

Das Gehalt als Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel variiert stark und hängt vom Einsatzbereich, der Leistungs- und Einsatzbereitschaft sowie der Erfahrung und den Zusatzqualifikationen ab.

Vom 450-Euro-Job bis zur Vollzeittätigkeit im Außendienst sind alle Beschäftigungmodelle üblich. Nach der Ausbildung sind 2.000 bis 2.200 Euro als Einstiegsgehalt üblich. Das durchschnittliche Monatsgehalt mit Erfahrung liegt derzeit zwischen 2.300 und 2.800 Euro brutto.

Viele liegen mit ihrem Gehalt darunter, doch es gibt auch Ausreißer, die als Außendienstvertreterinnen für Hersteller von Sanitäts- und Orthopädiewaren mit einem Jahresgehalt von über 40.000 Euro brutto rechnen können.

Verdienen Sie als Fachverkäuferin im Sanitätsfachhandel genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachverkäufer/in - Sanitätsfachhandel

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.