Um diesen politischen Posten erreichen zu können, bedarf es im Vorfeld bereits einer längeren politischen Karriere und einer Mitgliedschaft in einer Partei.
Grundsätzlich ist der erlernte Beruf zwar nicht relevant, jedoch finden sich häufig Juristen in dieser Position.

Brutto Gehalt als Finanzminister

Beruf Finanzminister
Monatliches Bruttogehalt 0,00€
Jährliches Bruttogehalt 0,00€
Wie viel Netto?

Als Finanzminister/ in liegt das Gehalt durchschnittlich brutto bei ca. 185.000 Euro im Jahr. Ein Finanzminister verdient damit im Monat durchschnittlich 15.416€ brutto.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Das Einstiegsgehalt als Finanzminister

Hat man es geschafft, sich jahrelang auf den Weg der politischen Karriere begeben zu haben und ist nun tatsächlich zum Finanzminister gewählt worden, so darf man sich fortan auf ein stattliches monatliches Gehalt freuen.

  • Neben einem bestimmten Grundgehalt bekommt man noch individuelle Zulagen wie beispielsweise die sogenannten Diäten und noch viele andere unterschiedliche mehr.

Zusammengenommen ergibt sich im Posten als Finanzminister sodann in etwa folgendes Einkommen von 17.000 Euro brutto pro Monat.

Das Ruhegehalt im Beruf als Finanzminister

Als hochrangiger Politiker, zu denen der Finanzminister allemal zählt, hat man selbstverständlich auch Ansprüche nach Beendigung dieses politischen Postens. Dafür erhält man vom deutschen Staat das sogenannte Ruhegehalt.

Dieses stellt ähnlich einer Rente, lebenslang noch ein überaus attraktives Gehalt sicher, wie es außerhalb der politischen Reihen eigentlich so gut wie nie vorzufinden ist. Die Höhe hängt natürlich auch von diversen individuellen Faktoren ab, so dass es sich hier nur um einen Orientierungswert handelt.

(infobox: start class: info)

  • Das Ruhegehalt als ehemaliger Finanzminister liegt zwischen 9000 Euro bis 10.000 Euro brutto pro Monat.

Verdienen Sie als Finanzminister genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

Bundesfinanzministerium »

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.