Das Gehalt als Fotolaborant

Aktualisiert am 16.12.2021 15:25 von Melanie Vahland

Ein Fotolaborant oder eine Fotolaborantin entwickelt Filme und stellt Abzüge her. Zudem arbeitet der Fotolaborant auch im Verkauf oder in großen Laboren.

In diesem Beruf ist es wichtig, serviceorientiert zu sein und Fingerfertigkeit zu besitzen. Auch ein Sinn für Farben ist förderlich. Zudem sollte der Umgang mit Chemikalien beherrscht werden.

Brutto Gehalt als Fotolaborant

Beruf Fotolaborant/ Fotolaborantin
Monatliches Bruttogehalt 2.772,90€
Jährliches Bruttogehalt 33.274,80€

Das Durchschnittsgehalt als Fotolaborant liegt bei 2.772,90€ brutto monatlich mit einem Stundenlohn von 16,00€. Das jährliche Gehalt beträgt im Durchschnitt 33.274,80€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung zum Fotolaboranten
  2. Einstiegsgehalt nach der Ausbildung
  3. Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf
  4. Verdienen Sie als Fotolaborant genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Die Ausbildung zum Fotolaboranten

Wer sich zum Fotolaboranten oder zur Fotolaborantin ausbilden lässt, muss dafür zwei Jahre einplanen. Zudem ist es möglich, eine weitere Ausbildung zum Fotomedienlaboranten zu absolvieren.

Die Ausbildung erfolgt dual in der Berufsschule und in einem Ausbildungsbetrieb. Daher werden angehende Fotolaboranten bereits vergütet. Das Gehalt in der Ausbildung liegt durchschnittlich in folgender Höhe:

  1. Lehrjahr: 585 Euro
  2. Lehrjahr: 690 Euro
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung erhält der Fotolaborant ein Gehalt von durchschnittlich 2.000 bis 2.200 Euro brutto pro Monat.

Mit steigender Berufserfahrung ist es jedoch möglich, im Laufe der Jahre ein höheres Gehalt zu erzielen. Das durchschnittliche Gehalt als Fotolaborant mit mehrjähriger Erfahrung liegt durchschnittlich bei 2.700 Euro.

Die individuelle Höhe, hängt zum Beispiel vom Arbeitgeber und vom Bundesland ab, in dem der Fotolaborant tätig ist.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf

Um ein höheres Gehalt erzielen zu können, hat der Fotolaborant die Möglichkeit, an Weiterbildungen teilzunehmen.

Er kann sich zum Beispiel zum Mediengestalter Digital und Print ausbilden lassen. Diese Ausbildung dauert drei Jahre und beinhaltet das Überwachen von Entwicklungsprozessen, die Weiterverarbeitung fotografischer Aufnahmen oder das Einsetzen von Gestaltungsmitteln.

Als Mediengestalter Digital und Print liegt das durchschnittliche Gehalt zwischen 2.600 und 3.300 Euro brutto im Monat.

Verdienen Sie als Fotolaborant genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Fotolaborant/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt